1 Milliarde US-Dollar: Apple siegt gegen Samsung – zumindest vorerst

News vom 27.08.2012

Im Prozess Apple gegen Samsung hat der US-amerikanische Konzern gegen seinen südkoreanischen Kontrahenten einen Sieg errungen: Wegen Verletzung mehrerer Apple-Patente soll Samsung eine Milliarde US-Dollar zahlen.

Das sind umgerechnet ungefähr 840 Millionen Euro. Diese Geldstrafe verhängte das Gericht im kalifornischen San José, bei dem die Klage seitens Apple eingereicht wurde, am Freitag, 24. August 2012.

Insgesamt hatte Apple 28 Geräte – Smartphones und Tablets – von Samsung benannt, anhand derer die Patentverletzungen bewiesen werden sollten. Dabei ging es auch um den Verkaufshit Samsung Galaxy S II.

Laut Urteil hat Samsung sechs Patente missachtet, zum Beispiel das Design-Patent für die Rückseite des iPhone und das Design-Patent für die Vorderseite des iPhone.

Bereits am Samstag haben die Anwälte von Samsung die in diesem Fall zuständige Richterin dazu aufgefordert, die Entscheidung der Geschworenenjury zurückzunehmen. Geschehe dies nicht, werde Berufung eingelegt. Der nächste Schritt wäre, ein US-amerikanisches Berufsgericht einzuschalten.

Die Anwälte von Apple planen jetzt, ein Verkaufsverbot für diverse Samsung-Geräte in den USA zu beantragen. Darüber würde Bezirksrichterin Lucy Koh zu urteilen haben: ein Vorgang, der mehrere Wochen dauern kann.

(pk/teledir)

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Erfahrungsbericht
Ihr Name


Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)


Ihre Bewertung:
Loading ... Loading ...

Ihr Erfahrungsbericht

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0