Apple: Noch mehr News zu Apple Music und Co.

News vom 10.06.2015

Seit Anfang der Woche weiß die Weltöffentlichkeit, dass auch Apple in den Streaming-Dienst-Markt einsteigt – Ende dieses Monats soll es losgehen. Außerdem wurden auf der Entwicklerkonferenz am Montag noch weitere News publik …

Die wesentlichen Fakten zu Apple Music stehen hier. Dort steht nicht, dass Apple Music die Songs stets in gleichbleibender Qualität überträgt. Das heißt, dass Apple die Musik permanent mit 256 Kilobit pro Sekunde streamen möchte.

Zum Vergleich: Es gibt Streamingdienste, bei denen es zu Übertragungsschwankungen zwischen rund 96 bis 320 Kilobit pro Sekunde kommt. Dies hat eine wechselnde Soundqualität zur Folge.

Für Interessenten von Apple Music wichtig zu wissen ist ebenfalls, dass der Dienst auch im Offline-Modus genutzt werden kann: Das war am Montag in der offiziellen Präsentation nicht erwähnt worden, kann nun jedoch auf der Webpräsenz zu Apple Music nachgelesen werden.

Und Musik von Apple Music könne zudem auf der Apple Watch gespeichert werden. Sie soll also selbst dann abspielbar sein, wenn keine Verbindung zwischen Watch und iPhone besteht.

Apple iOS 9 mit neuer Schrift
Im Herbst soll das neue Apple-Betriebssystem für das iPhone und das iPad zu haben sein: Mit iOS 9 werden die App „Freunde finden“ und die App „Mein iPhone suchen“ fest in die Software integriert. Das bedeutet, sie können nicht vom Gerät entfernt werden.

Darüber hinaus soll der Energiesparmodus neu sein: Bis zu drei Stunden mehr Akkulaufzeit verheißt er.

Mit dem neuen Betriebssystem werde des Weiteren eine neue Schriftart ausgeliefert. Sie heißt „San Francisco“ und ist ein bisschen schmaler als die bis dato vorhandene Helvetica – auf der Apple Watch ist San Francisco bereits das Maß aller Schrift-Dinge.

Davon abgesehen sollen dann nicht nur große Buchstaben, sondern auch kleine Buchstaben auf der virtuellen Tastatur des iPhone angezeigt werden – egal, ob die Umschalttaste gedrückt ist oder nicht.

Apps für Apple TV?
Gerätselt wird noch darüber, ob es für die Streamingbox Apple TV bald Apps geben wird: Zumindest in der Liste jener Geräte, die App-Entwickler zu Testzwecken von Apps anmelden können, ist nun außer dem iPad, dem iPhone, dem iPod Touch und der Watch auch AppleTV aufgeführt.

(eh/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0