Apple: Patent auf Datenbrille

News vom 07.07.2012

Google arbeitet im Rahmen seines „Project Glass“ an einer Datenbrille. Nun hat auch Apple ein Patent auf eine Datenbrille erhalten, das bereits vor sechs Jahren beantragt wurde. Es umfasst 15 Seiten.

Das Apple-Patent für eine Datenbrille trägt den Namen „US8212859“. Darin wird erklärt, wie ein sogenanntes Head Mounted Display (HMD) aufgebaut ist: Ähnlich wie bei der Google-Datenbrille wird auch hier die Totalreflexion beschrieben, bei Bildschirminhalten mithilfe eines Minidisplays über Prismen aufs Auge des Brillenträgers gespiegelt werden.

Apple möchte des Weiteren eine zusätzliche Lichtquelle – Hifi-Spezialisten sprechen diesbezüglich von einem Ambilight – nutzen, die ein angenehmeres Tragegefühl ermöglichen soll, weil bei einem HMD ein harter Bruch zwischen den projizierten Inhalten des Bildschirms und dem Rest der Umgebung sichtbar ist. Das kann beim Träger der Brille Schwindelgefühle und/oder Übelkeit verursachen.

Und Apple wolle sogar zwei Displaygläser kombinieren, die dreidimensionale Bilder verarbeiten könnte. Ob eine solche Datenbrille eine Konkurrenz für 3D-Fernseher wäre?

(eh/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0