Breitbandversorgung 2010: Deutschland folgt Skandinavien

News vom 21.12.2010

61 Prozent der Haushalte in den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) haben Zugang zum Internet via Breitband, wobei für die Niederlande noch keine Zahlen für dieses Jahr vorliegen. Zum Vergleich: Vor sechs Jahren lag diese Quote bei 15 Prozent.

Diese Zahlen stammen von EuroStat, dem Statistischen Amt der EU mit Sitz in Luxemburg. Die Spitzenposition in der Rangliste der EU-Staaten, die ihre Haushalte mit Breitband versorgen, nehmen Schweden und Norwegen ein: Dort sind jeweils 83 Prozent der Haushalte an dieses Netz angeschlossen.

Dann folgen Dänemark mit 80 und Finnland mit 76 Prozent. Ein Prozent weniger sind es in Deutschland. Auf den Schlusspositionen liegen Bulgarien mit 26 Prozent und Rumänien mit 23 Prozent. Wäre Island EU-Mitglied, so würde es auf Rang eins liegen: In dem Inselstaat sind 87 Prozent der Haushalte mit einem Breitbandanschluss zur Internetnutzung ausgestattet.

(eh/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0