Deutsche Telekom: Flatrates auch nach 2016?

News vom 11.05.2013

Die Deutsche Telekom AG ist für ihre Pläne, im Festnetz Volumentarife einführen zu wollen, in den vergangenen Tagen – teils heftig – kritisiert worden, und zwar auch von eigenen Kunden. Dazu hat sich René Obermann, Geschäftsführer der Telekom, am Mittwoch dieser Woche öffentlich geäußert …

Vor drei Tagen hat die Telekom die Zahlen fürs erste Quartal 2013 präsentiert. Während dieses Anlasses sprach René Obermann über die Pläne seines Unternehmens, sozusagen die Ära der Internet-Flatrate beenden zu wollen.

In den kommenden Jahren wolle die Telekom mehr als sechs Milliarden Euro ins deutsche Festnetz investieren. „Diese Investitionen wollen wir zurückverdienen“, hat René Obermann am Mittwoch bekundet. Auch deswegen könnte die Telekom die bestehende Kooperation mit Telefónica vertiefen wollen.

Weil dies nicht durch weiter sinkende Preise bei immer mehr „Leistung und unbegrenztem Datendurchsatz“ zu bewerkstelligen sei, „sollen mehr Leistung und extrem große Datenmengen ab 2016 etwas mehr kosten als die Angebote für Normalverbraucher“, ist in einer Pressemitteilung der Telekom vom 8. Mai 2013 zu lesen.

„Durch Angebote für Durchschnittsnutzer, bei denen soviel Datentransport vom Grundpreis abgedeckt sei, wie die große Mehrzahl der Kunden tatsächlich benötigt“, sagt der Telekom-Chef dazu. „Und mit Angeboten für wenige Prozent Intensivnutzer, die ein unbegrenztes Datenvolumen beinhalten, die dann aber auch ein paar Euro teurer sein werden – aus heutiger Sicht zwischen 10 und 20 Euro im Monat.“

Und: „Wir wollen auch in Zukunft Flatrates anbieten.“ Zudem sei es schwierig, heute schon Preise festzulegen, die in drei Jahren gelten sollen. Die Datenpakete, die ab 2016 automatisch zu den Tarifen gehören, sollen „deutlich größer sein als das, was der Normalkunde benötigt“. Wer mehr Volumen braucht, soll Pakete „günstig zubuchen können“, was im Bereich Mobilfunk „längst etabliert“ sei.

Des Weiteren habe die Telekom mit Kritik in Bezug auf die Einführung der neuen Tarifmodelle gerechnet: „Wir ignorieren diese Kritik nicht, sondern hören genau hin“, so René Obermann. „Unsere Angebote, werden auch 2016 marktgerecht und ihren Preis wert sein. (…) Bis dahin werden wir uns die Markt- und Nutzungsentwicklung genau ansehen.“

(pk/teledir)

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0