E-Plus, Telekom, O2 oder Vodafone: Telefonieren verlagert sich weiter auf Mobilfunk

News vom 24.10.2013

2013 hat jeder Deutsche im Durchschnitt fast 60 Stunden telefoniert. Mehr als die Hälfte der Anrufe werden über das Festnetz geführt, wobei es weniger Festnetzgespräche waren verglichen mit dem Jahr 2012.

Rund 60 Prozent der Gesprächszeit entfiel voriges Jahr auf Festnetzanrufe: Die Gesamtzahl der Festnetzminuten nahm gegenüber 2012 um knapp drei Prozent auf 178 Milliarden ab. Im Bereich Mobilfunk stiegt der Anteil an Gesprächszeit um etwa 2,5 Prozent auf 110 Milliarden Minuten. Die Gesamtzahl aller Gesprächsminuten sank um knapp ein Prozent auf 288 Milliarden Minuten.

Diese Zahlen und auch die folgenden Zahlen stammen von der Bundesnetzagentur: Aktuell werden nahezu 40 Prozent aller Anrufe via Handy oder Smartphone geführt, im Jahr 2008 waren es 30 Prozent. Die Zahl der Festnetztelefonanschlüsse sank von 38 auf 37,7 Millionen – die Nutzung klassischer Telefonnetze und Schmalbandnetze wie analoge Anschlüsse oder ISDN nehme weiter ab.

(eh/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0