Joyn beziehungsweise RCS-e: Was ist das?

News vom 09.03.2012

Seit einigen Tagen tauchen in den Medien zwei Begriffe auf, die für die meisten neu sind. Sie heißen „Joyn“ und „RCS-e“. Beide werden synonym gebraucht. Sie stehen für einen neuen Standard aus dem Mobilfunk, der den aktuellen SMS-Standard ersetzen soll.

Der Standard Joyn wurde unter dem Namen „Rich Communication Suite-enhanced“ entwickelt, die Kurzform lautet RCS-e. Mithilfe von Joyn soll das mobile Übertragen von Text-, Sprach-, Bild- und Videodateien plattform- und providerunabhängig möglich gemacht werden. Eine Nutzung von Videotelefonie und Textchats soll durch Joyn ebenfalls ermöglicht werden.

Mit der Entwicklung von RCS-e wurde auf Initiative von Nokia durch den internationalen Branchenverband der GSM-Provider, genannt GSM Association (GSMA), im Jahr 2008 begonnen. Offiziell vorgestellt wurde Joyn während des Mobile World Congress 2012, der vom 27. Februar bis zum 1. März 2012 in Barcelona stattfand.

RCS-e soll auf den Betriebssystemen von Apple (iOS), Google (Android) und Microsoft (Windows Mobile, Windows XP, Vista, 7) laufen. Die Einführung war bereits für Ende 2011 geplant. Die drei deutschen Mobilfunknetzbetreiber Deutsche Telekom, O2 und Vodafone wollen den Standard in diesem Sommer in Deutschland anbieten – E-Plus will zunächst die Entwicklung abwarten.

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0