Kabel BW will noch 2010 Video on Demand anbieten

News vom 12.03.2010

Am Dienstag wurden die Pläne des Internetanbieters Kabel BW auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Gleichzeitig stellte das Unternehmen seine Bilanz für das Jahr 2009 vor. Deren Erlebnis lautet auf den Punkt gebracht, dass die Zahl derer, die via Kabel BW ins Internet gehen, auf 525.000 angewachsen ist.

Das bedeutet eine Steigerung um 37 Prozent. Bis Mai diesen Jahres möchte Kabel BW sein gesamtes Netz so umgebaut haben, dass darüber eine Downloadgeschwindigkeit von 100 Megabyte pro Sekunde realisiert werden kann.

Durch diese Umbaumaßnahmen sollen insgesamt 7,7 Millionen Haushalte in Baden-Württemberg an das Kabel-BW-Netz angeschlossen werden können. Voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2010 soll es Video on demand geben. Außerdem wolle Kabel BW damit anfangen, Glasfaserkabel bis in die Wohnungen von Kunden zu verlegen.

Darüber hinaus ist vorgesehen, das Angebot an HDTV-Sendern zu erweitern sowie mobiles Internet und Telefonieren anzubieten: „Wir werden damit unserem Anspruch gerecht, unseren Kunden ein Multimedia-Komplettangebot mit einem ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis anzubieten“, so Harald Rösch, Vorsitzender der Geschäftsführung. Und weiter sagte er: „Wir wollen auch im HDTV klarer Marktführer sein und unseren Kunden das umfangreichste HDTV-Paket Deutschlands zeigen.“

(mb/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0