„made in.de“: Award für Start-ups – Bewerbung bis 3. April 2015

News vom 13.03.2015

Auch in diesem Jahr wurde unter dem Namen „made in.de“ ein Preis für deutsche Start-ups ausgeschrieben: Gesucht werden junge Firmen aus der digitalen Wirtschaft. Eine Bewerbung ist noch möglich für den Award samt Prämie …

Seit dem 4. März dieses Jahres sucht der Telekommunikationsanbieter Unitymedia KabelBW, der Breitbandnetze in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen betreibt, zusammen mit seinem Mutterunternehmen Liberty Global erneut „digitale Senkrechtstarter“ aus Deutschland.

„made in.de“-Award ist dotiert
Es war im Jahr 2012, als unter dem Slogan „made in.de“ zum ersten Mal Start-ups beziehungsweise deren Macher ausgezeichnet wurden. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Dieses Jahr können Unternehmen mit Produkten oder Geschäftsmodellen in den Kategorien „Digitale Medien“, „e-commerce 2.0“, „eHealth“, „Enterprise Applications“ und „Internet of Things“ am Wettbewerb teilnehmen.

Edit: Die Bewerbungsfrist wurde verlängert bis zum 9. April 2015
„Deutschlands Digitalwirtschaft hat Riesenpotenzial. Mit made in.de rücken wir deutsche Start-ups mit herausragenden Ideen für digitale Wertschöpfung ins Scheinwerferlicht“, meint Lutz Schüler, Geschäftsführer von Unitymedia KabelBW.

„made in.de“. Bewerbung online
Die Bewerbungsfrist umfasst den Zeitraum 4. März bis 3. April 2015. Die Anmeldung ist unter http://made-in-de.net möglich, wo ein Online-Formular aufgerufen werden kann.

Daran schließt sich ein Auswahlverfahren an. Das heißt, dass die Favoriten unter den Bewerbern zunächst von der Online-Community bestimmt werden: Jeder Besucher der Website zu „made in.de“ kann Bewerbern online seine Stimme geben – bis zum 3. April. Zugleich sehen sich Fachleute die eingereichten Bewerbungen an, um jene nach Aspekten wie etwa Expertise der Gründer, Schlüssigkeit des Businessplans und Wachstumspotenzial zu betrachten.

Schließlich werden die zehn besten Start-ups unter Zuhilfenahme von Online-Voting und Vorgutachten ermittelt. Diese zehn bekommen die Chance, ihre Geschäftsidee live vor der Fachjury vorzustellen, die schlussendlich den Preisträger ermittelt.

Award und Preisgeld sollen im Rahmen „einer exklusiven Galaveranstaltung am 19. Mai 2015 in Berlin“ an den Gewinner überreicht werden.

Die Mitglieder der Jury seien „Vertreterinnen und Vertreter der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Medien, Start-up-Förderer sowie Vertreter der Initiatoren Unitymedia KabelBW und Liberty Global an“. Alle Zitate stammen aus einer Pressemitteilung von Unitymedia KabelBW, die am 3. März 2015 veröffentlicht wurde.

Wichtig: Grundsätzlich können alle Start-up-Unternehmen teilnehmen, die nicht älter als fünf Jahre sind und ihren Firmensitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zur Ausschreibung gibt es unter http://made-in-de.net.

Edit: Die Bewerbungsfrist wurde verlängert bis zum 9. April 2015.

(eh/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0