NetAachen und NetCologne: 43 Millionen Euro für Netzausbau bis 2018?

News vom 01.12.2015

Die beiden im Raum Aachen beziehungsweise im Raum Köln agierenden Telekommunikationsunternehmen NetAachen und NetCologne haben Ende November reagiert. Worauf? Auf den Entwurf der Bundesnetzagentur in puncto Ausbau sogenannter Nahbereiche …

Und zwar haben NetAachen und NetCologne in der Form reagiert, dass sie der Bundesnetzagentur eine – nach eigenen Worten – konkrete Investitionszusage vorgelegt haben.

So wollen die beiden Anbieter zusammen etwa 43 Millionen Euro bis zum Jahr 2018 in den Netzausbau investieren und „treten“ damit „offiziell in den Ring mit der Telekom um die Nahbereiche“.

Wozu verpflichten sich NetAachen und NetCologne?
Rückblick: Im April dieses Jahres hatten die zwei Unternehmen, die zu einem Verbund gehören, bereits eine Investitionszusage bezüglich des Ausbaus der Nahbereiche mit Vectoring-Technik gemacht.

Nun sei der Behörde „eine detaillierte Absichtserklärung“ präsentiert worden. Darin würden sich NetAachen und NetCologne dazu verpflichten, „60 Ortsnetze und knapp 200 Hauptverteiler bis Ende 2018 mit Vectoring-Technologie zu erschließen. Rund 1.500 Kabelverzweiger sollen im Zuge des Ausbaus mit Glasfaserleitungen angebunden werden.“ Dadurch könnten summa summarum mehr als 230.000 Haushalte mit schnellem Internet versorgt werden.

Konkurrenz für die Deutsche Telekom?
NetAachen und NetCologne zählen sich in Hinsicht auf den Netzausbau mit Glasfaserkabeln „bundesweit zu den wenigen Anbietern, die der Telekom auf dieser Infrastruktur Konkurrenz machen“.

„Wir begrüßen es, dass sich die Bundesnetzagentur erneut für eine Wettbewerbslösung in Deutschland ausspricht“, wird Jost Hermanns, Geschäftsführer von NetCologne, in einer offiziellen Pressemeldung vom 27. November 2015 zitiert. Aus dieser stammen im Übrigen auch alle anderen Zitate.

Es sei jetzt ratsam, die Rahmenbedingungen einer gründlichen Prüfung zu unterziehen. Zudem müsse eine Regelung gefunden werden für den Fall, dass Unternehmen gemeinsam in den Netzausbau investieren wollen.

Und Andreas Schneider, Geschäftsführer von NetAachen, meint: „Wir haben Vectoring bei unseren Netzausbauten immer im Fokus gehabt und stehen natürlich zu unserer Ausbauzusage!“

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0