NetAachen und NetCologne: Cloud-Services seit 16. Januar 2014

News vom 04.03.2014

Seit Mitte Januar dieses Jahres stehen den Kunden von NetAachen und NetCologne Onlinespeicher zur Verfügung: Sie haben seitdem die Möglichkeit, Daten in der Cloud zu speichern.

Als „das Besondere“ daran wird der Umstand bezeichnet, dass die Daten „im Hochsicherheitsrechenzentrum der NetCologne in Köln“, also „nicht auf ausländischen Servern“ gespeichert werden. Das steht in einer Pressemeldung von NetCologne, die am 16. Januar 2014 veröffentlicht wurde.

Somit bleiben Foto-, Video-, Musik- und andere Dateien der Kunden in Deutschland „und unterliegen deutschen Datensicherheitsstandards“. Die Daten können jederzeit zu Hause vom Rechner aus sowie von jedem anderen Ort mit einem mobilen Endgerät abgerufen werden, und zwar ausschließlich vom Kunden. „Es gibt keine Weiterverwendung für Werbezwecke.“

Wie viel Speicherplatz bei NetAachen und NetCologne?
Seit knapp zwei Monaten steht den Kunden von NetAachen und NetCologne je ein 1-GB-Onlinespeicher in der Cloud zur Verfügung. Der Speicherplatz von einem Gigabyte ist gratis. Er wird über das sogenannte ComCenter, das Kommunikationsportal für Kunden von NetAachen und NetCologne, verwaltet.

Wer einen größeren Onlinespeicher braucht, der kann diesen „gegen einen geringen Aufpreis“ buchen, heißt es seitens NetAachen und NetCologne.

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0