O2 und E-Plus: Netz zusammengelegt

News vom 04.05.2015

Bereits seit ein paar Monaten sind O2 und E-Plus eins beziehungsweise gehören beide zu Telefónica Deutschland. Nun werden auch das O2-Netz und das E-Plus-Netz zusammengelegt.

Dass O2-Kunden jetzt ebenfalls das Netz von E-Plus nutzen, darüber wurden sie zum Beispiel per SMS und E-Mail informiert. Die Mitnutzung erfolgt automatisch und ohne Extrakosten. Dadurch soll das mobile Surfen und Streamen schneller vonstattengehen.

„Profitieren Sie von der Stärke der beiden Netze und erleben Sie die Vorteile einer besseren 3G-Netzabdeckung. Bis Ende Mai wird die Netzabdeckung auch in Ihrer Region abgeschlossen sein“, lautet ein Absatz der E-Mail.

Und so geht’s:

1. Handy ausschalten und wieder einschalten, um die neuen Netzwerkeinstellungen zu aktivieren.
2. Erfolgreiche Umstellung ist bei meisten Geräten als Displayanzeige zu erkennen: „o2-de+“ ist zu lesen, wenn man als O2-Kunde gerade das Netz von E-Plus nutzt.
3. Bei manchen Geräten muss für Nutzung beider Netze außerdem Daten-Roaming aktiviert sein:

– Acer E3 Plus
– Acer Z500
– Alcatel OneTouch
– Alcatel OneTouch Idol 4.1
– Alfatel A4
– Anycool D58
– Blackview jk890
– Fairphone FP1
– Hero 7500+
– Honor 6 H60 L02 (Dual Sim)
– HTC D816g
– HTC Desire 310
– Huawei Ascend P7
– Huawei P7
– Lenovo Tablet A3500h
– LG L4
– LG Optimus L5
– Malata L901
– Mobistel Cynus Fx
– Mobistel Cynus Tx
– Mobistel Tinno S7511
– Pomp W89
– Vodafone Smart4mini
– Wiko Barry
– Wiko DarkFull
– Wiko DarkMoon
– Wiko Darknight
– Wiko Fizz
– Wiko Getaway
– Wiko Highway 5
– Wiko Leny
– Wiko Rainbow
– Wiko Sunset
– Xiaocai / Capot 3600

UMTS-Netz-Zusammenlegung: Nicht nur O2-Kunden sollen profitieren
Telefónica Deutschland hat Mitte April dieses Jahres damit begonnen, das UMTS-Netz von E-Plus und das UMTS-Netz von O2 für alle Kunden des Unternehmens zu öffnen. In Stadtgebieten soll den Kunden jeder Eigenmarke und jeder Partnermarke die dichteste Netzabdeckung zur Verfügung stehen.

Durch die Doppelnetznutzung sollen Kunden mobile Datendiensten auch dort anwenden können, wo es noch keine LTE-Versorgung gibt. Technische Grundlage dafür ist ein National Roaming.

Die automatische gratis Freischaltung sämtlicher Kunden im Netz von E-Plus und O2 für das jeweils andere UMTS-Netz möchte Telefónica Deutschland im gesamten Bundesgebiet „innerhalb weniger Wochen einführen“, wie es im Blog des Unternehmens heißt.

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0