Ob Apple iPhone, Nokia Lumia oder Samsung Galaxy: Zahlungsbereitschaft für Apps steigt

News vom 14.02.2013

Mehr als ein Drittel der Nutzer eines Smartphones zahlen für Zusatzprogramme, die auf ihrem Gerät laufen, egal von welchem Hersteller es stammt. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. Tendenz der Zahlungsbereitschaft für Apps? Steigend …

In Zahlen ausgedrückt sind es 38 Prozent der Nutzer, die für Apps Geld ausgeben. 45 Prozent verwenden ausschließlich gratis Apps, 17 Prozent der Befragten installieren gar keine Apps auf ihrem Smartphone. Summa summarum besorgen sich 83 Prozent der Smartphonebesitzer – was über 21 Millionen Deutschen entspricht – zusätzliche Programme.

Diese Zahlen gehören zu einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) e.V., die von Mitarbeitern des Meinungsforschungsinstituts Forsa durchgeführt wurde. Befragt wurden 1.004 Personen in der Altersgruppe ab 14 Jahre.

(pk/teledir)

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0