Online-Banking 2011: Mehr als 27 Millionen Deutsche nutzen es

News vom 18.02.2011

Im Jahr 2003 haben 21 Prozent der Deutschen ihre Bankgeschäfte über das Internet erledigt. Derzeit sind es 43 Prozent, wie seitens des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) mitgeteilt wurde.

Diesen 43 Prozent entsprechen über 27 Millionen Deutsche zwischen 16 und 74 Jahre. „Mittelfristig wird sich Online-Banking in der ganzen Bevölkerung durchsetzen. Das zeigen auch die Daten aus anderen Ländern“, wird Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Präsident des BITKOM in einer Pressemitteilung zitiert.

Laut der Deutschen Bundesbank gibt es in der Bundesrepublik Deutschland zurzeit 40 Millionen online geführte Konten bei einer Gesamtzahl von 93 Millionen Girokonten. Was das Online-Banking betrifft, liegt Deutschland im Mittelfeld: Spitzenreiter ist Norwegen, wo Bankgeschäfte übers Internet von 83 Prozent der Bevölkerung getätigt werden. Dann folgen die Niederlande mit 77 Prozent sowie Finnland und Schweden mit je mehr als 66 Prozent.

Basis für die Angaben zur Nutzung des Online-Bankings sind Erhebungen von EuroStat, dem Statistischen Amt der Europäischen Union. Als Nutzer gilt, wer derlei Dienstleistungen in den letzten drei Monaten vor der Befragung in Anspruch genommen hat.

(pk/teledir)

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0