Siegburg bekommt Breitband via Glasfaser

News vom 21.08.2009

Zwischen Köln und Bonn liegt die Kleinstadt Siegburg. Bis zum Ende dieses Jahres soll in dem Ort ein Breitbandnetz, basierend auf Glasfasertechnologie, aufgebaut werden. Das Verlegen der Leitungen bis in die Haushalte obliegt dem Kölner Breitbandanbieter NetCologne.

Somit muss die so genannte letzte Meile nicht mehr von NetCologne bei der Deutschen Telekom AG angemietet werden.

Für die Siegburger soll mit dem Aufbau des Glasfasernetzes die Möglichkeit bestehen, mit einer Bandbreite von bis zu 100 Megabit pro Sekunde durch das Internet surfen zu können.

Übrigens wird seit dem Jahr 2006 in Köln ein Breitbandnetz gleicher Art aufgebaut, an das schon 30.000 Kunden beziehungsweise Haushalte angeschlossen sind. In den Siegburger Stadtteilen Aulgasse, Mitte und Zange wird mit dem Aufbau des Glasfasernetzes begonnen.

Dort könnten ungefähr 1.000 Gebäude an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Die Investitionssumme für diese Maßnahme in Siegburg betrage etwas neun Millionen Euro.

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0