simyo: Kunden surfen in UMTS-Netz von E-Plus und O2 ab Mitte April 2015

News vom 04.03.2015

Diese Meldung vom 4. März wurde eingeleitet mit den Worten „Ab Mitte April 2015 profitieren simyo Kunden“. Denn da sollen das UMTS-Netz von E-Plus und das UMTS-Netz von O2 durch Telefónica Deutschland zusammengelegt werden.

Die eben benannte Maßnahme wird auch als „bundesweites National Roaming für UMTS“ bezeichnet. Das gemeinsame Netz soll in den Städten Deutschlands das zurzeit dichteste UMTS-Netz sein, und die Versorgung im ländlichen Raum sei dann eine „deutlich ausgeweitete“.

Ist es ein Meilenstein?
Ab Mitte April 2015 wolle Telefónica Deutschland die UMTS-Netze von E-Plus und O2 für jeden Kunden des Unternehmens öffnen, demzufolge auch für alle Kunden von simyo. „Dieser Meilenstein der Netzintegration bündelt erstmals die Stärke beider Netze“, heißt es in einem Eintrag im Blog von simyo. Das Posting ist auf den 4. März 2015 datiert.

Durch die Netzzusammenlegung verbessere sich zudem dort die Netzabdeckung, wo bis jetzt noch keine Versorgung durch LTE realisiert werden kann. (Bis Ende 2016 ist durch Telelfónica Deutschland eine LTE-Netz-Versorung von bis zu 90 Prozent vorgesehen.

Basis: Nationales Roaming
Um die Pläne umsetzen zu können, diene National Roaming als Voraussetzung. Das heißt, dass das Netz von E-Plus für die Kunden von O2 bundesweit automatisch freigeschaltet wird und – umgekehrt genauso – dass das Netz von O2 für die Kunden von E-Plus bundesweit automatisch freigeschaltet wird.

Für die Kunden von simyo gelte darum ebenfalls, dass in städtischen Gebieten insbesondere in Gebäuden eine bessere Netzabdeckung ermöglicht werden könne. Und „in ländlichen Regionen profitieren speziell diejenigen unter euch, deren bisheriges Netz keine UMTS-Versorgung bietet. Bei Verfügbarkeit könnt ihr künftig automatisch das UMTS-Netz von O2 nutzen.“

Hinweise: Wegen der automatischen Freischaltung für das O2-Netz soll es für simyo-Kunden nicht notwendig sein, dass sie sich für das National Roaming anmelden. Zusätzliche Kosten sollen im Übrigen nicht anfallen durch die Netzbündelung.

(eh/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0