Telekom: Bessere Verschlüsselung von Handygesprächen?

News vom 10.12.2013

Gestern hat die Deutsche Telekom angekündigt, einen neuen Verschlüsselungsstandard für Mobilfunkgespräche nutzen zu wollen: Bis Ende dieses Jahres soll er im gesamten Bundesgebiet zur Verfügung stehen.

Dieser Standard hat den Namen „A5/3“. Nach eigenen Angaben wäre die Telekom hierzulande der erste Netzbetreiber, der diesen Verschlüsselungsstandard für die Übertragung von Anrufen, die via Handy beziehungsweise Smartphone geführt werden, einsetzt.

Durch den Standard A5/3 sollen Gespräche im GSM-Netz ebenfalls sicherer sein, weil dadurch das Abhören erschwert werde. Bislang stehe diese Verschlüsselungstechnik für Telefonate im Netz der Telekom beziehungsweise einer Telekom-Tochter bereits in Mazedonien, Montenegro, Polen und Tschechien zur Verfügung. Weitere Länder sollen folgen.

„Das Vertrauen der Menschen in Telekommunikation und Internet hat durch die NSA-Affäre in den vergangenen Wochen stark gelitten“ meint Thomas Kremer, Vorstand der Sparte Datenschutz, Recht und Compliance bei der Telekom. „Wir tun, was wir können, um unseren Kunden mehr Sicherheit zu bieten. Die bessere Verschlüsselung von Mobilfunkgesprächen ist dafür ein weiterer wichtiger Schritt.“ Dieses Zitat stammt aus einer Pressemitteilung, die am 9. Dezember 2013 veröffentlicht wurde.

(mb/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0