Unitymedia: Schnelles Internet in Epe und Gronau seit Anfang Februar 2015

News vom 17.02.2015

Vom 10. bis zum 13. Februar dieses Jahres wurden die Baumaßnahmen in puncto schnelles Internet von Unitymedia im Nord-Kreis Borken zum Abschluss gebracht. Sie seien der letzte Schritt hin zur erfolgreichen Aufrüstung des sogenannten Coax-Glasfasernetzes in den Gebieten von Epe und Gronau …

Um genauer zu sein sind diese Baumaßnahmen in Epe am 10. Februar 2015 beendet worden und in Gronau am 11. Februar 20015. In Ahaus, Alstätte, Heek, Schöppingen, Stadtlohn und Vreden war dies bereits Ende des vorigen Jahres der Fall. Somit haben jetzt Haushalte im gesamten Kreis Borken die Möglichkeit, über ihren Kabelanschluss sowohl fernzusehen als auch zu telefonieren und im Internet zu surfen, und dass mit einer maximalen Downloadgeschwindigkeit von 200 Megabit pro Sekunde.

Kein Signal wegen Verstärkeraustausch
Als Techniker von Unitymedia vom 10. bis 13. Februar 2015 vor Ort in Epe und Gronau „mehrere hundert Verstärker durch Module mit aktivem Rückkanal und einer Bandbreite bis 862 Megahertz“ ausgetauscht haben, wie es in einer offiziellen Pressemeldung heißt, wurde das TV- beziehungsweise Fernsehsignal mehrere Male gekappt: Für etwa ein bis fünf Minuten konnte kein Sender empfangen werden.

Durch ergänzende Tiefbaumaßnahmen konnten die Arbeiten in Epe und Gronau in der zweiten Februarwoche zum Abschluss gebracht werden. Nach eigenen Angaben hat Unitymedia über 1,9 Millionen Euro in die Modernisierung des Coax-Glasfasernetzes im Nord-Kreis Borken investiert.

So seien die Gemeinden „über mehr als 177 Kilometer lange bestehende Glasfaserstrecken und Leerrohre des Kreises Borken sowie der Stadtwerke Ahaus erschlossen“ worden. Unitymedia znfolge können durch das Netz-Upgrade derzeit rund 75.000 Haushalte im Borkener Kreisgebiet mit Breitband und Telefonie versorgt werden.

Unitymedia und Kabel BW
Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia KabelBW mit seinen Marken Kabel BW und Unitymedia ist ein Tochterunternehmen von Liberty Global und hat seinen Hauptsitz in Köln. Kabel BW herrscht in Baden-Württemberg vor und Unitymedia in Hessen und Nordrhein-Westfalen. Der Netzbetreiber erreiche in diesen drei Bundesländern 12,7 Millionen Haushalte.

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0