Vodafone: LTE-Netz-Ausbau schreitet voran

News vom 23.12.2012

Vodafone hat in den vergangenen Monaten nach eigenen Angaben seine LTE-Führung weiter ausgebaut: Bereits auf 60 Prozent der Fläche Deutschland können Kunden via LTE mobil telefonieren und surfen.

Und es gibt noch mehr Zahlen, um das zu untermauern: 120 große Städte hat Vodafone bis jetzt ans LTE-Netz angeschlossen, ungefähr 20 Millionen Haushalte können LTE mittels zirka 4.500 Basisstationen empfangen. Darüber hinaus hat Vodafone fast 20 LTE-Endgeräte im Angebot, zum Beispiel das Smartphone Nokia Lumia 920 oder das Tablet Samsung Galaxy Note 10.1 LTE.

„Im Frühjahr 2013 soll LTE in mehreren hundert Städten inklusive aller 81 deutschen Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern verfügbar sein“, heißt es zu den Zielen von Vodafone in puncto Ausbau des LTZ-Netzes in einer Pressemitteilung vom 21. Dezember 2012. „Und 2015 kann ganz Deutschland mit Vodafone LTE surfen.“

Dabei setze der Mobilfunkanbieter insbesondere auf die sogenannte LTE 800-Technologie. Damit in Städten zahlreiche Menschen zur gleichen Zeit Internet per LTE nutzen können, „baut Vodafone zusätzlich auch gezielt Basisstationen mit LTE auf 2600 MHz aus“, steht in der Mitteilung.

(eh/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0