Vodafone: LTE-Deutschlandrekord

News vom 11.08.2013

Seit dem 5. August 2013 ist Vodafone nach eigenen Angaben der erste deutsche Netzbetreiber, der LTE mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 150 Megabit pro Sekunde anbietet.

Zu den ersten Städten, in denen Vodafone LTE mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde für Kunden realisiert und offeriert, gehören Düsseldorf, Dortmund, Dresden und München. In den kommenden Wochen sollen weitere Städte folgen.

Wer Kunde bei Vodafone ist und einen der Tarife „RED Premium“ oder „RED Black“ oder die „MobileInternet Flat 50,0“ nutzt, für den kostet LTE mit 150 Megabit pro Sekunde keinen Cent extra.

Um solche hohe Surfgeschwindigkeiten nutzen zu können, bietet Vodafone das Smartphone Huawei Ascend P2 und den Surfstick K5150 an. Das Huawei Ascend P2 kostet in Verbindung mit einem RED-Laufzeitvertrag einen Euro und ohne Vertrag 429 Euro.

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0