Wird aus E-Plus O2? Verkauf der E-Plus Gruppe an Telefónica Deutschland geplant

News vom 24.07.2013

Gestern haben Aufsichtsrat und Vorstand des E-Plus-Mutterkonzerns Royal KPN N.V. verkündet, die zum Portfolio gehörende E-Plus Gruppe komplett an die Telefónica Deutschland Holding AG verkaufen zu wollen. Dem müssen zunächst die Aktionäre des Mutterkonzerns zustimmen.

Als Gegenwert für diesen Verkauf wurde eine Barzahlung in Höhe von fünf Milliarden Euro an Royal KPN N.V. sowie ein Anteil von 17,6 Prozent an Telefónica Deutschland genannt. Dieser Verkauf werde unter Vorbehalt vorgenommen, da die Aktionärshauptversammlung noch ausstehe: Sie sei für die nächsten Wochen geplant.

Für den deutschen Mobilfunk soll dieses Transaktionsgeschäft Synergieeffekte zwischen fünf und 5,5 Milliarden Euro zur Folge haben: Die Führungsgremien von Royal KPN N.V. empfehlen ihren Anteilseignern, den geplanten Verkauf im Zuge einer außerordentlichen Aktionärsversammlung zu genehmigen.

Ob aus E-Plus O2 wird, ob die Marke E-Plus und die dazugehörigen Tarife also im Fall eines erfolgreichen Deals bestehen bleiben oder nicht beziehungsweise verändert werden, das steht bis dato noch nicht fest.

(eh/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Erfahrungsbericht
Ihr Name


Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)


Ihre Bewertung:
Loading ... Loading ...

Ihr Erfahrungsbericht

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0