Schnelles Internet nicht mehr nur bei der Telekom: Festnetz-Liberalisierung vor 15 Jahren

News vom 02.01.2013

Es war am 1. Januar 1998, als der deutsche Markt für Festnetzanbieter beziehungsweise Telekommunikationsanbieter offiziell liberalisiert wurde: Die Deutsche Telekom AG verlor bereits 1996 ihr Monopolrecht. Seitdem hat sich viel getan auf dem Telekommunikationsmarkt …

Dies sind aktuelle Zahlen: 82 Prozent der deutschen Haushalte nutzen einen Breitbandanschluss – ein Jahr zuvor waren es 78 Prozent, 2003 waren es neun Prozent. Diese Zahlen stammen vom Statistischen Amt der Europäischen Union (EuroStat).

Für ein Inlandsgespräch, das tagsüber geführt wird, wurden 1997 pro Minute 31 Cent gezahlt. Heute kostet die Minute weniger als einen Cent oder gar nichts bei entsprechender Flatrate. Für ein Auslandsgespräch in die USA mussten vor 15 Jahren 74 Cent je Minute gezahlt werden, mittlerweile sind es via Call-by-Call ebenfalls weniger als ein Cent die Minute.

„Der Wettbewerb auf dem Telekommunikationsmarkt hat gleichzeitig zu einer extremen Leistungssteigerung wie zu einem beispiellosen Preissturz geführt“, meint Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) e.V. in einer Pressemitteilung des Verbands vom 28. Dezember 2012.

(eh/teledir)

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0