AT&T und Deutsche Telekom: Vereinbarung wegen Verkauf von T-Mobile USA aufgelöst

News vom 23.12.2011

Vor drei Tagen wurde bekannt, dass die US-amerikanische Telekommunikationsgesellschaft AT&T Inc. und die Deutsche Telekom AG die Vereinbarung, in der es um den Verkauf von T-Mobile USA an AT&T ging, aufgelöst haben.

Im Zuge dessen werde AT&T die in dem Vertrag vom 20. März 2011 vereinbarte Ausfallzahlung an die Deutsche Telekom leisten. Laut einer Pressemitteilung der Telekom ist diese Summe „eine der höchsten jemals weltweit zwischen zwei Unternehmen vereinbarten Zahlungen für die Auflösung eines Kaufvertrages. Sie umfasst eine Barzahlung von 3 Mrd. US-Dollar an die Deutsche Telekom, deren Eingang noch in diesem Jahr erwartet wird“. Davon abgesehen erhält T-Mobile USA mehrere Mobilfunkfrequenzen und eine mehrjährige Vereinbarung in puncto UMTS-Roaming innerhalb der USA.

Zur Auflösung der Vereinbarung sei es gekommen, weil es seitens des US-amerikanischen Justizministeriums und der Aufsichtsbehörde für den US-Telekommunikationsmarkt FCC zu viel Widerstand gegeben habe: Eine Durchsetzung der Transaktion sei „immer weniger wahrscheinlich erscheinen“.

(eh/teledir)

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Erfahrungsbericht
Ihr Name


Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)


Ihre Bewertung:
Loading ... Loading ...

Ihr Erfahrungsbericht

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0