Glasfaserkabelnetz: Deutsche Telekom schickt erste Kunden online

News vom 18.08.2012

In zwölf deutschen Städten nutzen jetzt die ersten Kunden der Deutschen Telekom AG deren Netz aus Glasfaserkabel. Durch solche Internetanschlüsse sind Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 200 Megabit pro Sekunde möglich.

Die maximale Uploadgeschwindigkeit bei einem Glasfaserkabelnetz der Deutschen Telekom liegt bei 100 Megabit pro Sekunde. Diese Geschwindigkeiten sind aktuell in der Bundesrepublik Deutschland mit keinem andere Anschluss realisierbar. Das ist möglich, da das Glasfaserkabelnetz nicht mehr im Verteilerkasten auf dem Gehsteig endet, sondern bis ins Zuhause der Kunden führt. Das Verfahren wird „Fiber to the Home“ (FTTH) genannt.

Das sind die zwölf Städte, in denen die Deutsche Telekom erste Kunden online geschickt hat ans Glasfaserkabelnetz – weitere Städte sollen folgen: Braunschweig, Brühl/Baden, Hannover, Henningsdorf, Ingolstadt, Kornwestheim, Mettmann, Neu-Isenburg, Offenburg, Potsdam, Rastatt und Stade.

„Der Glasfaser gehört im Festnetz die Zukunft“, meint Niek Jan van Damme, Deutschland-Chef der Deutschen Telekom, in einer Pressemitteilung vom 13. August 2012. „Wir erweitern unser Angebot an schnellen Internet-Anschlüssen um eine weitere zukunftsweisende Variante. Wir sind stolz darauf, dass unsere Kunden im Festnetz und Mobilfunk die derzeit schnellsten Übertragungsmöglichkeiten nutzen können.“

(pk/teledir)

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0