Apple: Neuerungen bei Apple TV, Apple Watch, iPad Pro, iPhone 6S und iPhone 6S Plus

News vom 09.09.2015

Am Mittwoch voriger Woche hat Apple zu einer Präsentation nach San Francisco geladen, bei der die Neuheiten des Technikkonzerns vorgestellt wurden. Neu sind zum Beispiel das iPad Pro und das iPhone 6S. Die Apple Watch soll es in mehr Farben geben …

Das sind die wesentlichen Fakten in puncto News zu neuen Produkten aus dem Hause Apple:

1. Apple TV
Es ist vorgesehen, dass auf dem Apple-Fernseher mehr Apps zur Verfügung stehen. Darum soll es einen entsprechenden App Store geben, der offen ist für alle Entwickler. Davon erhofft Apple sich, dass in Zukunft auch Spiele für die Apple TV Box programmiert werden.

Was die Hardware anbelangt, wurde bei der Präsentation eine Fernbedienung mit einem Touch-Feld und einem Gyro-Sensor – wie bei Nintendos Wii-Konsole – gezeigt.

Des Weiteren lasse sich das neue Apple TV mit der Siri-Sprachsteuerung bedienen, und zwar nicht nur mit einem Dienst.

2. Apple Watch
Der Facebook Messenger werde verstärkt in die Uhr einbezogen, damit der Nutzer Nachrichten direkt von seinem Handgelenk aus beantworten könne.

Zudem soll das Gehäuse der Apple Watch in noch mehr Farben auf den Markt kommen als bisher. Wer es exklusiver mag, für den könnte das neue Luxusmodell der Apple Watch etwas sein: Es ist eine Kooperation zwischen dem US-Konzern und mit dem französischen Modehaus Hermès.

3. iPad Pro
Das neue iPad Pro hat eine größere Diagonale, nämlich 32,8 Zentimeter. Dies entspricht 12,9 Zoll: Das Display ist so breit, wie es beim noch aktuellen Modell lang ist. In Hinsicht auf das Zubehör wurden ein Stift und eine Tastatur zum Falten vorgestellt.

4. iPhone 6S und 6S Plus
Mit dem neuen iPhone 6S wird zum ersten Mal seit acht Jahren ein Apple-Smartphone produziert, dessen Touchscreen-Bedienung weiterentwickelt wurde: Das Display könne nun auch die Intensität des ausgeübten Drucks erkennen. So soll es unter anderem möglich sein, sich durch Antippen Zusatzinformationen zeigen zu lassen.

Weiterentwickelt wurden auch Kameras und Chips. Äußerlich bleibt laut offizieller Vorführung alles beim Alten: Apple nutzt – dem bisherigen Zwei-Jahres-Rhythmus folgend – das Gehäuse des iPhone 6 beziehungsweise des iPhone 6 Plus für die kommenden Modelle iPhone 6S und iPhone 6S Plus.

(eh/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0