Mobilfunkanbieter

In Deutschland ist der Markt der Mobilfunkanbieter in Serviceprovider und Netzbetreiber aufgeteilt. Bei den Serviceprovidern handelt es sich um Unternehmen, die über keine eigene Netzinfrastruktur verfügen und daher Dienste bei den Netzbetreibern einkaufen, deren Nutzung sie dann an ihre Endkunden weiterverkaufen. Die Netzbetreiber sind jene Mobilfunkgesellschaften, die eigene Mobilfunknetze unterhalten. Grundvoraussetzung hierfür sind sogenannte Sendelizenzen, die bei staatlichen Stellen beantragt und erworben werden müssen. Aktuell sind 12 Mobilfunk-Sendelizenzen vergeben. Dazu zählen je vier Lizenzen für die GSM- und UMTS-Netze sowie weitere vier Lizenzen für die LTE-Netze, die im Besitz der Telekom, Vodafone, E-Plus und O2 sind.
In den letzten Jahren gab es viel Bewegung im Markt der Mobilfunkanbieter. Es stoßen immer wieder neue Serviceprovider hinzu, von denen einige mitunter recht schnell wieder von der Bildfläche verschwinden. Waren am Anfang des 21. Jahrhunderts noch Minutenpreise von 80 Cent und mehr die Regel, sind die Preise im Schnitt mittlerweile bei unter 10 Cent angekommen. Gleiches gilt für die Nutzung des mobilen Internet. Auch hier sind die Preise im Laufe der Zeit drastisch gesunken. Musste man vor nicht all zu langer Zeit noch 50 Euro und mehr für eine Internet-Flatrate ausgeben, liegen die Preise aktuell bei 10 Euro und weniger pro Monat.
Wer weiter in den Markt der deutschen Mobilfunkanbieter eintauchen möchte, dem beantworten wir im Folgenden einige häufig gestellte Fragen:

  1. Welche Mobilfunkanbieter gibt es in Deutschland?
  2. Welche Mobilfunkanbieter nutzen welches Netz?
  3. Wer ist der größte Mobilfunkanbieter in Deutschland?
  4. Wer ist der beste Mobilfunkanbieter in Deutschland?
  5. Tipps bei der Wahl des Mobilfunkanbieters

1. Welche Mobilfunkanbieter gibt es in Deutschland?
Die folgende Liste enthält eine Übersicht von deutschlandweit verfügbaren Mobilfunkanbietern:

2. Welche Mobilfunkanbieter nutzen welches Netz?
Die folgende Liste zeigt eine Übersicht deutscher Mobilfunkanbieter und deren genutzte Mobilfunknetze. Dabei kann es durchaus zu Überschneidungen kommen, da einige Anbieter mehrere Mobilfunknetze zur Abwicklung ihrer Tarife nutzen.

Genutzte Mobilfunknetze deutscher Mobilfunkanbieter
D1-Netz D2-Netz E-Plus-Netz O2-Netz
Stand: 27.08.2013

3. Wer ist der größte Mobilfunkanbieter in Deutschland?
In Deutschland gab es im 2. Quartal 2013 laut Bundesnetzagentur 113.571.000 Teilnehmeranschlüsse, die sich wie folgt auf die Mobilfunknetze verteilten:

  • Platz 1: D1-Netz der Telekom mit 33 Prozent Marktanteil
  • Platz 2: D2-Netz von Vodafone mit 28,4 Prozent Marktanteil
  • Platz 3: E-Plus-Netz mit 21,5 Prozent Marktanteil
  • Platz 4: O2-Netz mit 17,1 Prozent Marktanteil

4. Wer ist der beste Mobilfunkanbieter in Deutschland?
Die Frage nach dem besten Mobilfunkanbieter lässt sich kaum beantworten. Dennoch gibt es immer wieder Erhebungen, die sich an der Beantwortung dieser Frage versuchen. Als Beispiel möchten wir an dieser Stelle eine Studie des Deutschen Institutes für Service-Qualität (disq) anführen. Hierbei wurden 22 Mobilfunkanbieter bewertet, um am Ende den “Besten Mobilfunkanbieter 2012″ zu küren. In die Bewertung flossen sowohl sie Servicequalität als auch die angebotenen Konditionen ein. Gesamtsieger wurde der Mobilfunk-Discounter klarmobil. Neben den günstigen Tarifen war es vor allem die kompetente und freundliche Telefon-Beratung, die den Spitzenplatz sicherte. Generell waren die Tester mit den angebotenen Preisen der meisten Tarife recht zufrieden. Verbesserungsbedarf zeigte sich aber beim Service, denn fast alle getesteten Anbieter schlossen lediglich mit der Note “befriedigend” ab. Lediglich blau.de und simyo wurden mit “gut” bewertet.

5. Tipps bei der Wahl des Mobilfunkanbieters
Der Markt der Mobilfunkanbieter hat sich gewandelt. Neben den vier Netzbetreibern tummeln sich darin auch zahlreiche Mobilfunk-Discounter, die die Preisspirale in den letzten Jahren stark nach unten gedreht haben. Als Suchender eines neuen Handytarifes kann man sich daher über günstige Handytarife freuen. Allerdings sollte der Preis bei der Wahl nicht das alleinige Argument sein. Auch die Netzabdeckung sollte beachtet werden. Zwar sind die Unterschiede in den einzelnen Mobilfunknetzten bei Telefonaten deutschlandweit kaum spürbar. Beim mobilen Internet tun sich je nach Region aber teilweise enorme Unterschiede auf. Hier sind das D1-Netz und das D2-Netz am besten ausgebaut. Danach folgen mit Abstand das O2-Netz sowie das E-Plus-Netz. Vor Abschluss eines Handyvertrages empfiehlt sich daher dringend, zumindest die Netzabdeckung vor Ort zu überprüfen. Dies kann unkompliziert mit Hilfe der entsprechenden Netzausbau-Karten gemacht werden.
Hat man sich für ein Mobilfunknetz entschieden, gilt es, einen Tarif zu finden, der möglichst genau auf das eigene Telefonierverhalten abgestimmt ist. Hierbei hilft unser Handytarife Vergleich, bei dem sich indviduelle Präferenzen einstellen lassen, wodurch die Suche zum Kinderspiel wird.

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0