mobiles Internet

Die Zeiten, in denen man nur von zu Hause aus ins Internet kam, sind schon lange vorbei. Das Internet ist mobil geworden. Chatten, lesen, bloggen, Musik streamen oder YouTube-Videos anschauen - mittlerweile ist all das auch von unterwegs möglich. Egal ob mit dem Handy, dem Netbook oder dem Notebook - heutzutage kommt man damit von überall aus ins globale Netz.
Aufgrund zunehmender Übertragungsgeschwindigkeiten können auch von unterwegs die gleichen mobilen Anwendungen wie am heimischen Rechner genutzt werden. Benötigt wird lediglich eine mobiler Internettarif.

Internet-Zugänge über das Mobilfunknetz waren in der Vergangenheit teuer, langsam und nicht flächendeckend verfügbar. In den letzten Jahren hat sich am Markt aber einiges getan. Das mobile Internet hat den Durchbruch geschafft. Es gehört für viele Menschen bereits zum Alltag. WLAN und UMTS haben sich bereits durchgesetzt. LTE wird wohl folgen.

Schon jetzt ermöglichen neue Entwicklungen auf dem Mobilfunkmarkt völlig neue Freiheiten, die unser Leben zum Teil erheblich umkrempeln. Durch neue Technologien, die immer höhere Übertragungsgeschwindigkeiten und bessere Verfügbarkeiten ermöglichen, besser bedienbare Endgeräte und die immer weiter fallenden Preise für Mobilfunktarife wird die mobile Kommunikation immer mehr zum wesentlichen Bestandteil unseres Lebens avoncieren.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht, der auf dieser Seite behandelten Themen:

  1. Mobile Internettarife
  2. Mobile Internetnutzung
  3. Mobilfunkstandards - Zugangstechnologien ins mobile Internet
    1. WLAN - der Einstieg
    2. UMTS - der Standard
    3. LTE - die Zukunft
  4. Abrechnungsverfahren für die mobile Internetnutzung
  5. Welches Netz ist empfehlenswert?
  6. Mobiles Internet im Ausland - Worauf ist zu achten?
  7. News rund ums mobile Internet
  8. Fragen rund ums mobile Internet

1. Mobile Internettarife
Mobilfunkanbieter überschlagen sich heutzutage mit ihren Angeboten für mobile Internettarife. Um Ihnen den Überblick im Tarifdschungel so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir für Sie die folgende Liste mit derzeitig verfügbaren Tarifen zusammengestellt. Als Grundlage hierfür dient unsere seit Jahren gepflegte Tarifdatenbank.

VergleichDSL Speed
in KB
Flatrate
DSL/Telefon
ZugangsartLaufzeitKosten

Speedstick 90 Minuten
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
99 ¢/90 Min

Preisdetails

FONIC Surf-Card
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
1.99 €/Tag

Preisdetails

Prepaid Internet-Stick
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
2.49 €/Tag

Preisdetails

Xtra Data Flat S
8.000 KB / Mobil (UMTS) ohne
2.95 €/Tag

Preisdetails

Prepaid Surfstick mit Internet Dayflat
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
3.50 €/Tag

Preisdetails

web'n'walk DayFlat
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
4.95 €/Tag

Preisdetails

Xtra Data Flat M
8.000 KB / Mobil (UMTS) ohne
0 ¢/Monat

Preisdetails

Speedstick 30 Tage L
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
19.99 €/1 Monat

Preisdetails

Xtra Data Flat L
8.000 KB / Mobil (UMTS) ohne
0 ¢/Monat

Preisdetails

Speedstick 30 Tage S
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
4.99 €/1 Monat

Preisdetails

Speedstick 30 Tage M
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
9.99 €/1 Monat

Preisdetails

Flat Internet Minimum
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
4.90 €/Monat

Preisdetails

Notebook-Flat Special
7.200 KB / Mobil (UMTS) 24 Monate
5.99 €/Monat

Preisdetails

Notebook-Flat L
14.400 KB / Mobil (UMTS) 24 Monate
7.45 €/Monat

Preisdetails

simply data 500 MB
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
7.95 €/Monat

Preisdetails

Notebook-Flat L
14.400 KB / Mobil (UMTS) 1 Monat
8.95 €/Monat

Preisdetails

Surf Flat M
21.100 KB / Mobil (UMTS) ohne
8.99 €/Monat

Preisdetails

Internet Flat 500
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
9.54 €/Monat

Preisdetails

Flat Internet Optimum
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
9.90 €/Monat

Preisdetails

simply data 1GB
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
9.95 €/Monat

Preisdetails

Internet Flat M plus
7.200 KB / Mobil (UMTS) 1 Monat
10.00 €/Monat

Preisdetails

Notebook-Flat XL
21.600 KB / Mobil (UMTS) 24 Monate
10.41 €/Monat

Preisdetails

Notebook-Flat XL
21.600 KB / Mobil (UMTS) 1 Monat
12.91 €/Monat

Preisdetails

Mobile Internet Flat 7,2 light
21.600 KB / Mobil (UMTS) 24 Monate
13.49 €/Monat

Preisdetails

Flat Internet Maximum
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
14.90 €/Monat

Preisdetails

simply data 5GB
7.200 KB / Mobil (UMTS) 12 Monate
14.95 €/Monat

Preisdetails

Internet Flat L plus
7.200 KB / Mobil (UMTS) 1 Monat
15.00 €/Monat

Preisdetails

basic M
7.200 KB / Mobil (UMTS) 24 Monate
16.95 €/Monat

Preisdetails

Mobile Internet Flat 21,6
50.000 KB / Mobil (UMTS) 24 Monate
17.99 €/Monat

Preisdetails

Mobile Data S eco
3.600 KB / Mobil (UMTS) 24 Monate
18.95 €/Monat

Preisdetails

Internet Flat 5000
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
19.12 €/Monat

Preisdetails

Notebook-Flat XXL
21.600 KB / Mobil (UMTS) 24 Monate
19.37 €/Monat

Preisdetails

simply data 5GB
7.200 KB / Mobil (UMTS) ohne
19.95 €/Monat

Preisdetails

Internet Flat XL plus
7.200 KB / Mobil (UMTS) 1 Monat
20.00 €/Monat

Preisdetails

Notebook-Flat XXL
21.600 KB / Mobil (UMTS) 1 Monat
21.87 €/Monat

Preisdetails

Surf Flat L
21.100 KB / Mobil (UMTS) ohne
24.99 €/Monat

Preisdetails

Internet Flat XXL plus
7.200 KB / Mobil (UMTS) 1 Monat
25.00 €/Monat

Preisdetails

Mobile Internet Flat 42,2
150.000 KB / Mobil (UMTS) 24 Monate
26.99 €/Monat

Preisdetails

Surf Flat XL
21.100 KB / Mobil (UMTS) ohne
33.24 €/Monat

Preisdetails

Mobile Data M Premium
21.600 KB / Mobil (UMTS) 24 Monate
37.45 €/Monat

Preisdetails

Mobile Data L
100.000 KB / Mobil (UMTS) 24 Monate
46.95 €/Monat

Preisdetails

2. Mobile Internetnutzung
Die mobile Internetnutzung hat in Deutschland in den letzten Jahren beständig zugenommen. Anfang 2013 sollen bereits 40 Prozent der Bundesbürger mobil ins Internet gegangen sein (Quelle: Initiative D21). Der Austausch über soziale Netzwerke, das Lesen und Schreiben von E-Mails, die Nutzung von Informationsdiensten mit ortsgebundenem Bezug, Navigationsdienste sowie der Online-Einkauf stehen dabei am höchsten im Kurs der Nutzer. Datenintensive Anwendungen, wie z. B. das Streamen von Filmen und Videos, werden eher selten genutzt.

3. Mobilfunkstandards - Zugangstechnologien ins mobile Internet
Einer der entscheidenden Bausteine für die sprunghafte Entwicklung des mobilen Internets war die Entwicklung neuer Mobilfunkstandards mit höheren Datenraten. War das GSM-Handynetz in den Anfängen nur für geringe Datenabfragen zu gebrauchen, so brachten die beiden Erweiterungen GPRS und EDGE (Mobilfunkstandard der zweiten Generation, auch 2G genannt) im ersten Schritt einen deutlichen Geschwindigkeitsschub. Mit UMTS (Mobilfunkstandard der dritten Generation, auch 3G genannt) und den darauf aufbauenden Funkstandards HSDPA und HSUPA erhöhte sich das Tempo bereits auf maximal 7,2 Mbit/s im Downstream und mit HSPA+ sogar bis auf 42 Mbit/s. Surf-Geschwindigkeiten, vergleichbar mit einem normalen Breitbandinternetzugang, waren somit erstmals möglich. Mit dem Mobilfunkstandard der vierten Generation (4G), LTE genannt, wurden die Übertragungsgeschwindigkeit abermals erhöht. Hiermit sind mittlerweile bis zu 100 Mbit/s im Downstream möglich.

Alle modernen Handys bzw. Smartphones unterstützen fast sämtliche dieser Mobilfunkstandards. Nur bei LTE gibt es noch Einschränkungen, da dieser Standard bislang nur auf wenigen, ganz neuen, Smartphones verfügbar ist.
Auf Notebooks und Netbooks machen Surfsticks die Nutzung des mobilen Internets möglich. Diese Internetsticks funktionieren ähnlich wie ein Handy. Sie kommunizieren mittels UMTS-Modem und SIM-Karte mit dem Handynetz, um Daten zu empfangen oder zu versenden. Sie werden in der Regel über den USB-Anschluss konnektiert.

3.1. WLAN - der Einstieg
Der Einstieg ins mobile Internet via WLAN ist eine sehr beliebte Variante, denn viele Internettarife beinhalten die kostenlose Nutzung der WLAN-Hotspots des entsprechenden Providers. Dadurch ist WLAN nicht mehr nur in den eigenen vier Wänden nutzbar sondern auch von unterwegs etwa an öffentlichen Plätzen, in Hotels, Flughäfen und Bahnhöfen. Auch in dichtbesiedelten Wohngebieten findet man häufig einen unverschlüsselten Access Point, über den man Zugang zum Internet erhält.
Die Bedeutung von WLAN wird eine immer größere Rolle für die mobile Internetnutzung spielen. Es ist davon auszugehen, dass in Zukunft immer mehr Orte oder sogar ganze Städte flächendeckend mit WLAN versorgt werden.

3.2. UMTS - der Standard
UMTS ist das “Universal-Zugangsnetz” für das Internet. Mit UMTS ist man sehr flexibel. Der Verbindungsaufbau ist sehr einfach und wird je nach Einstellung auf einem mobilen Endgerät automatisiert vorgenommen. Es können Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 42 Mbit/s mit HSPA+ erreicht werden. In deutschen Großstädten ist das UMTS-Netz bereits fast überall flächendeckend verfügbar. Ist eine Gegend nicht mit UMTS versorgt, steht in der Regel GPRS zur Verfügung. Das ist überall dort der Fall, wo auch mit GSM telefoniert werden kann.

3.3. LTE - die Zukunft
Wer noch schneller mobil im Internet surfen möchte oder E-Mails abfragen will, für den dürfte die LTE-Technologie von Interesse sein. Hiermit sind aktuell Geschwindigkeiten von bis zu ca. 50 Mbit/s im Download möglich. LTE ist der Nachfolger von UMTS und wurde ursprünglich entwickelt, um die sogenannten “weißen Flecken”, Regionen die bislang nicht mit dem Internet versorgt werden konnten, auszumerzen und jedem Bundesbürger einen Breitband-Internetanschluss zur Verfügung zu stellen.

In Ballungsgebieten kann es sowohl bei UMTS als auch LTE vorkommen, dass viele gleichzeitige Nutzer die Bandbreite drastisch senken. Der Internetzugang kann dann unkomfortabel langsam werden.

4. Abrechnungsverfahren für die mobile Internetnutzung
Die Abrechnung der Onlinenutzung erfolgt bei beiden Technologien meist über eine Flatrate, die die Nutzung des Internets zu einem Pauschalpreis ermöglicht. Hierbei steht dem Nutzer pro Monat ein bestimmtes Übertragungsvolumen zur Verfügung. Wird dieses überschritten, findet eine Geschwindigkeits-Drosselung statt. Der Internet-Speed wird danach für den Rest des Monats auf GPRS-Niveau (max. Geschwindigkeit im Download: 53,6 Kbit/s) gesenkt.
Darüber hinaus gibt es auch noch Tagesflatrates. Hierbei zahlt man für die Nutzung pro Tag bzw. für volle 24 Stunden. Weitere Abrechnungseinheiten, die von diversen Providern angeboten werden, sind z. B. die Abrechnung pro 15 Minuten, 30 Minuten, 90 Minuten oder wöchentlich.

5. Welches Netz ist empfehlenswert?
Viele stark frequentierte, öffentliche Orte wie Hotels Cafés, Restaurants, Flughäfen und Bahnhöfe haben WLAN-Hotspots. Die Nutzung von WLAN-Hotspots ist aber meist teuer. Nur selten ist ein Hotspot kostenfrei. Zudem ist die Reichweite von WLAN beschränkt.

UMTS hingegen hat eine wesentlich größere Flächendeckung. Ballungsräume und deren Umland werden von allen Netzbetreibern bereits versorgt. In unversorgten Gebieten funktioniert wenigstens GPRS oder je nach Netzbetreiber auch EDGE. Die Indoor-Versorgung ist jedoch oft problematisch. Tief in Gebäuden hat man mit UMTS häufig Empfangsprobleme.

WLAN ist schneller als UMTS und nur durch den Breitband-Anschluss des Internetzugangs beschränkt. Bei UMTS spielt der Standort eine erhebliche Rolle. Aber egal ob WLAN oder UMTS, sämtliche Teilnehmer in der unmittelbaren Umgebung teilen sich die Bandbreite. Da UMTS langsamer ist, belegen die Teilnehmer tendenziell die Bandbreite länger. Je mehr Teilnehmer, desto länger dauert die Datenübertragung.

Der LTE-Ausbau steht aktuell noch am Anfang. Zukünftig dürfte der Technologie jedoch ein immer größerer Anteil der mobilen Internetversorgung zugesprochen werden.

Wer sich über den aktuellen Stand der Netzabdeckung informieren möchte, der kann dies hier tun.

6. Mobiles Internet im Ausland - Worauf ist zu achten?
Die Konditionen deutscher Tarife gelten nicht im Ausland. Daran sollte man unbedingt denken, bevor man das mobile Internet im Ausland nutzt und nicht von der Höhe der nächsten Rechnung überrascht werden möchte. Dennoch muss man fernab des Heimatlandes nicht auf mobiles Internet verzichten. Wie das funktioniert und worauf man dabei achten sollten, verraten wir hier: So nutzen Sie das mobile Internet im Ausland.

7. News rund ums mobile Internet
Das mobile Internet ist in aller Munde. Das berichtet die Presse:

8. Fragen rund ums mobile Internet
Sie haben ein Frage, die hier bislang nicht beantwortet wurde? Eventuell liefert die folgende Liste darauf eine Antwort. Wenn nicht, dann lassen Sie sich kostenlos von anderen Nutzern helfen und stellen Sie ihre Frage einfach in unserem Fragen- und Antworten-Bereich. Viel Erfolg!

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0