DSL Anbieter

Der Markt für DSL Anbieter in Deutschland ist in den letzten Jahren geprägt von Übernahmen. Die Anzahl der hier agierenden Unternehmen ist rückläufig. Die Telekom ist nach wie vor die treibende Kraft. Sie belieferte Ende 2012 knapp 45 Prozent der ca. 28 Millionen Breitband-Haushalte in Deutschland. Die restlichen Marktanteile entfallen fast zu gleichen Stücken auf 1&1, O2, Vodafone sowie die Kabelanbieter. Letztere verzeichnen seit Jahren einen starken Zuwachs und konnten ihren Marktanteil beständig steigern. Ende 2012 machte dieser bereits 16 Prozent aus.
Die ständigen Rabattaktionen der Anbieter machen den Markt unübersichtlich. Hier den Überblick zu behalten ist eine echte Herausforderung. Zudem steht man als potentieller Kunde vor dem “Problem” der Verfügbarkeit. Denn nicht jeder DSL Anbieter kann seine Anschlüsse in sämtlichen Regionen Deutschlands zur Verfügung stellen.

Geschwindigkeit und Verfügbarkeit der DSL Anbieter
Heutzutage gilt DSL 16000 weitestgehend als Standard. Einige Anbieter offerieren aber auch noch langsamere Anschlüsse wie bspw. DSL 6000. Die angepriesene Geschwindigkeit wird aber nicht immer eingehalten. Seit Mai 2012 ist daher gesetzlich festgeschrieben, dass Internetprovider dazu verpflichtet sind, vor Vertragsabschluss die am Wohnort erreichbare Mindestgeschwindigkeit anzugeben. Es ist also empfehlenswert, sich als Verbraucher stets nach der tatsächlich zu erwartenden Bandbreite zu erkundigen, um spätere Überraschungen zu vermeiden.
Relevanter als die tatsächliche Geschwindigkeit eines DSL Anschlusses ist jedoch die Frage, ob der Anschluss überhaupt am gewünschten Wohnort zur Verfügung steht. Dies ist vom Ausbaustatus der jeweiligen Anbieter abhängig und kann bereits im Vorfeld mit Hilfe eines Verfügbarkeitstest sichergestellt werden.

Den richtigen DSL Anbieter finden
Grundsätzlich steht man als Suchender eines DSL Anschlusses vor der Frage: Welcher DSL Anbieter ist eigentlich der richtige für mich? Eine Pauschalantwort gibt es hierfür sicherlich nicht. Die Wahl ist vielmehr von den eigenen Surfgewohnheiten und dem zur Verfügung stehenden Budget abhängig. Es ist allerdings hilfreich, sich folgende Fragen zu stellen:

  • Brauche ich einen Komplettanschluss, mit dem man nicht nur surfen kann sondern auch günstig telefonieren kann?
  • Muss der DSL Anschluss sehr schnell sein, weil damit oft größere Datenmengen aus dem Internet heruntergeladen werden?
  • Ist eine kurze Vertragslaufzeit wichtig, um möglichst unabhängig zu bleiben?
  • Möchte man auch unterwegs mit dem Laptop, Netbook oder Tablet surfen?

DSL Anbieter Vergleich
Wie man anhand der eben erwähnten Fragen sieht, gibt es mehrere relevante Kriterien, die einem bei der Tarifauswahl behilflich sein können. Um Ihnen die Suche nach dem passenden DSL Tarif noch einfacher zu machen, stellen wir zudem einen kostenlosen DSL Vergleich zur Verfügung. Die darin enthaltenen Tarife stammen aus unserer seit Jahren sorgfältig gepflegten Datenbank. Mit Hilfe des Vergleiches lassen sich sämtliche DSL Tarife anhand verschiedener Kriterien selektieren und miteinander vergleichen. Probieren Sie es einfach aus.

Zur besseren Übersicht folgt nun eine Liste der bekanntesten deutschen DSL Anbieter.

DSL Anbieter
DSL ist die am häufigsten genutzte Art der Internetnutzung in Deutschland. Folgende Anbieter gibt es:

Alternative Zugangsmöglichkeiten ins Internet
Neben DSL gibt es einige weitere Zugangsarten ins Internet, die wir ebenfalls aufzeigen möchten, um Ihnen den Variantenreichtum zu verdeutlichen.

1. VDSL Anbieter
2. Internet über TV
3. mobile Internettarife
4. Internet über Satellit

1. VDSL Anbieter
VDSL ist eine DSL-Technik, die wesentlich schnellere Datenübertragungsraten als das herkömmliche DSL zulässt. Hier sind Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s möglich. Im Vergleich: Normales DSL lässt maximal 16 Mbit/s zu.

2. Internet über TV
Kabelanbieter ermöglichen den Internetzugang über das TV-Kabel. Damit wesentlich schnellere Übertragungsraten als mit DSL möglich. Zudem bieten die Kabelnetz-Betreiber sogenannte Triple-Play-Angebote, mit denen man nicht nur ins Internet kommt sondern auch telefonieren kann und zusätzlich in den Genuss von digitalem TV kommt.

3. mobile Internettarife
Von überall aus online gehen, egal wo man sich befindet, E-Mails checken, News lesen oder lokale Informationen beschaffen - das mobile Internet macht’s möglich und wird immer beliebter.

4. Internet über Satellit
Die Internetnutzung per Satellit ist eine Alternative in Regionen, in denen der Zugang zum Internet nicht anders möglich ist. Zwar wird die Nutzung immer günstiger, im Verhältnis zu anderen Zugangsarten ist sie allerdings noch immer verhältnismäßig teuer.

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0