Spionage App – WhatsApp Sniffer liest weiterhin Nachrichten mit

News vom 03.08.2012

Bereits im Mai diesen Jahres berichtete das Unternehmen G DATA Software, deren Schwerpunkt auf IT-Sicherheitslösungen liegt, über ein erhebliches Sicherheitsloch bei der beliebten Smartphone-Messaging-App „WhatsApp“. Ein erneuter Test der Computerbild offenbart nun: Auch drei Monate Später ist das Loch noch immer nicht gestopft.

Seit einigen Monaten kennen die Macher von WhatsApp bereits einen kritischen Bug in ihrer Software. Mithilfe der Android-App „WhatsApp Sniffer“ lässt sich nach wie vor der komplette Nachrichtenverkehr innerhalb eines WLAN-Netzes mitlesen. Der Grund hierfür ist einfach: alle WhatsApp-Nachrichten werden stets unverschlüsselt über das Internet verschickt. In offenen WLAN-Netzen stellt dies ein besonderes Problem da, weil Dritte, die im Besitz vom WhatsApp Sniffer sind, die Kommunikation anderer WhatsApp-User hier problemlos ausspionieren können.
Zudem Kritisierten die Tester der Computerbild, dass WhatsApp das komplette Adressbuch von den Smartphones der User auf die eigenen Server überträgt.

Im Google Play Store reagierte man schon damals recht schnell auf das Problem und nahm den WhatsApp Sniffer aus dem Download-Angebot. Dennoch ist er mit etwas Recherche nach wie vor im Internet zu finden.
Werden die WhatsApp-Entwickler das Problem diesmal zeitnah beheben? Es bleibt zu hoffen. Dass das Übertragen von verschlüsselten Daten durchaus möglich ist, beweisen jedenfalls andere Messaging-Apps wie „mysms“ (hier für iOs und Android erhältlich).

Bis zur Lösung des Problems sollte man folgende Tipps bei der WhatsApp-Nutzung beherzigen:

So nutzt man WhatsApp sicher
Sofern man kein passwortgeschütztes WLAN zusammen mit WhatsApp nutzt, ist es ratsam, stets über das Mobilfunknetz des eigenen Providers zu surfen. Offene WLAN-Netze sollten immer gemieden werden.
Um ein zu großes Datenvolumen beim Messagen über das eigene Mobilfunknetz muss man sich übrigens nicht großartig sorgen, da die WhatsApp-Nachrichten meist nur wenige Kilobyte groß sind.

(mb/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0