Vodafone: Eigener Webradiosender für Kunden auf laut.fm

News vom 29.01.2015

Vorige Woche hat Vodafone im Internet einen eigenen Radiosender gelauncht, wie es auf Neudeutsch heißt. Damit steht allen Kunden des Telekommunikationsanbieters auf laut.fm ein individualisierter Kanal zur Verfügung …

Der neue Online-Musikkanal ging in Kooperation mit AS&S Radio online on Air. Zu hören sei dort alles, was sich am „Musik-Design der Marke“ Vodafone orientiere. Diese Radio-Präsenz ist verknüpft mit den Auftritten von Vodafone auf der eigenen Unternehmenshomepage, auf Facebook und auf Twitter, wo auch die Radiohörer Kommentare oder Ähnliches hinterlassen können.

Vodafone: Live-Events per Radio
Bei laut.fm handelt es sich um eine User-Generated-Plattform der Laut AG, die auch für das Online-Musikmagazin laut.de verantwortlich zeichnet. Das heißt, dass man sich als Nutzer sein individuelles Radioprogramm zusammenstellen kann. Kunden, Fans und Follower von Vodafone haben dort ebenfalls die Möglichkeit, Live-Übertragungen mitzuerleben.

So lautet das Versprechen in einer offiziellen Pressemeldung. Diese wurde am 22. Januar 2015 veröffentlicht. Es werde daher zum Beispiel Übertragungen von Konzerten, etwa aus einem Flagshipstore, geben. Dann werde „der Musikkanal zum Event-Kanal“.

Vodafone: Der Link zum Radio
Der Aufruf des Webradio-Kanals kann mobil per App oder über das Internet beziehungsweise über die laut.fm-Homepage erfolgen. Zu finden ist der Sender im Webbrowser über den Link laut.fm/vodafone.

„Corporate Radio ist ein hervorragendes Modell (…), mit dem wir nicht nur ganz nah an unserer mobilen Zielgruppe sind“ und „mit dem wir unsere Fans und Follower der sozialen Netzwerke auch direkt zu Hörern machen können“, meint Anne Stilling. Sie ist die Hauptverantwortliche für den Bereich Werbung und Medien bei Vodafone Deutschland.

Weiter wird sie in der Meldung wie folgt zitiert: „Durch den individualisierbaren Player und der Channel-Seite im Vodafone Look & Feel schaffen wir ein Rundum-Markenerlebnis.“ Hinter dieser Aussage stecke der Fakt, dass in der Vergangenheit mancher Song durch die Vodafone-Werbekampagne, in der er eine Rolle spielte – und der oder die Künstler dahinter – bekannter wurde.

(mb/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0