Was ist schneller: HSDPA oder LTE?

News vom 09.02.2010

In vielerlei Hinsicht gelten die skandinavischen Länder als Vorzeigemodell, zum Beispiel beim Bildungssystem. Auch in Sachen Internetausbau spielen die im Norden Europas liegenden Staaten eine Vorreiterrolle.

Mitte vorigen Monats wurde bekannt, dass das Unternehmen Teliasonera in diesem Jahr den Ausbau der LTE-Netze in den 25 größten schwedischen und den vier größten norwegischen Städten realisieren wolle. Das Unternehmen Ericsson sei für die technische Umsetzung zuständig.

Allerdings hat Ericsson es nun erreicht, dass HSDPA, der Vorgängerstandard von LTE, die Möglichkeit bietet, Daten mit einer Geschwindigkeit von 84 Megabyte herunterzuladen. HSDPA steht für „High Speed Downlink Packet Access“ und ist ein Standard für UMTS-Mobilfunknetze.

LTE ist die Abkürzung für „Long Term Evolution“. Damit sollen bald Downloads von 100 Megabyte pro Sekunde verwirklicht werden. Aber noch ist das Zukunftsmusik und damit die Frage erlaubt, was schneller ist: HSDPA oder LTE?

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0