Deutsche Telekom: Keine LTE-Zusatzkosten mehr beim EU-Roaming

News vom 19.06.2014

Anfang dieser Woche hat die Deutsche Telekom bekannt gegeben, dass Urlaubsreisende und Geschäftsreisende im europäischen Ausland für die Nutzung des LTE-Netzes nicht mehr zusätzlich zahlen müssen …

So habe die Telekom erste Roaming-Vereinbarungen mit Netzbetreibern in den europäischen Ländern Belgien, Frankreich, Italien, Norwegen, Polen und Spanien getroffen – als Nächstes folge Großbritannien. Weitere Roaming-Abkommen seien in Vorbereitung.

Bereits seit Anfang Mai dieses Jahres surfen Kunden der Telekom, die einen „Travel & Surf“-Datenpass gebucht haben, weltweit zu den Preisen, die im europäischen Ausland Gültigkeit haben. Nach Angaben des Telekommunikationskonzerns sei dies im Einzelfall eine Kostensenkung von bis zu 90 Prozent.

Änderung bei „All Inclusive“-Option
Ab Juli 2014 soll der hiesige Tarif von Vertragskunden mit Dreifach-Flat plus der Option „All Inclusive“ auch im EU-Ausland gelten. Die Option „All Inclusive“ kostet bei vier Wochen Laufzeit 19,95 Euro und bei zwölf Monaten Laufzeit fünf Euro pro Monat.

Hinweis: „Das maximale Surf-Tempo ist dabei abhängig von der im eigenen Tarif enthaltenen Höchstgeschwindigkeit, der Verfügbarkeit in den jeweiligen Partnernetzen sowie dem genutzten Endgerät“, ist einer Pressemitteilung der Telekom zu entnehmen. Sie wurde am 17. Juni 2014 veröffentlicht.

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0