Huawei Ascend Y200 Smartphone von Lidl im Test

News vom 03.05.2012

Vor wenigen Tagen hat der Lebensmittel-Discounter Lidl mit dem Huawei Ascend Y200 einen Nachfolger für das Ende letzten Jahres angebotene Huawei Ideos X3 präsentiert. Wie bereits beim Angebot zuvor, liegt der Preis für das Smartphone auch diesmal wieder unter 100 Euro.

Das Huawei Ideos X3 verkaufte sich im letzten Jahr rasend schnell und war ein voller Erfolg. Wie ergeht es dem Huawei Ascend Y200? Ist der Nachfolger ebenfalls ein empfehlenswertes Schnäppchen oder sollte man sein Geld lieber in ein anderes Smartphone investieren? Der folgende Test bringt Licht ins Dunkel.

Design und Verarbeitung
Optisch wirkt das Huawei Ascend Y200 eher schlicht. Die Front kommt mit glänzendem Klavierlack daher. Die Rückseite erstrahlt in matter Kunststoff-Optik. Durch den dezenten Look dürfte das Ascend Y200 durchaus massenkompatibel sein. Zudem liegt es aufgrund seiner Maße (11,7 x 6 x 1,2 cm) gut in der Hand.
Die Verarbeitung kann man rundherum als solide bezeichnen. Der Akkudeckel wackelt in keinster Weise. Sowohl die USB-Buchse an der Mitte der Unterkante als auch die Ein/Aus-Taste oben links sowie die Lautstärkewippe links an der Seite sind gut verbaut und machen einen stabilen Eindruck.

Display
Der im Huawei Ascend Y200 verbaute Touchscreen kommt mit 3,5 Zoll daher. Damit ist er nicht riesig aber für den Alltag durchaus ausreichend. Etwas schwach dagegen ist die Auflösung von 320 x 480 Pixel, die für teilweise grobkörnige Darstellungen sorgt. Das Kontrastverhältnis überzeugt auf den ersten Blick ebenfalls nicht gänzlich. Im Freien muss man aufgrund des verspiegelten Displays Reflexionen in Kauf nehmen. Eine passende Displayschutzfolie dürfte aber für Abhilfe sorgen. Dafür ist die Lesbarkeit aus seitlichen Blickwinkeln gut und die Reaktionszeit nach Eingaben schnell – was für flüssiges Navigieren sorgt. Insgesamt gesehen ist das Display zwar nicht von allerhöchster Qualität, aber angesichts der Preisklasse des Gerätes durchaus akzeptabel.

Sprachqualität und Klangqualität
Die Sprachqualität ist durchweg gut. Lediglich die Freisprecheinrichtung fällt vom Klang her ein wenig ab. Sie wirkt oftmals etwas blechern ist aber dennoch akzeptabel. Stellt man den Lautsprecher auf die höchste Stufe und hört bspw. Musik, nimmt man ein leichtes scheppern wahr, was bei höherpreisigen Geräten aber auch häufig der Fall ist.
Die Klangqualität überzeugt dafür umso mehr. Mit guten Kopfhörern erzeugt das Huawei Ascend Y200 einen sehr kräftigen, runden Sound.

Akkulaufzeit
Mit der Akkulaufzeit verhält es sich beim Huawei Ascend Y200 wie bei fast allen anderen Smartphones am Markt auch. Wer das Smartphone regelmäßig benutzt, damit surft und Funktechnologien wie GPS aktiviert, der hat den Akku am Ende des Tages aufgebraucht. Schränkt man die Nutzungsintensität ein, reduziert die Displayhelligkeit und deaktiviert die ein oder andere Funktechnologie hält der Akku durchaus länger.

Speicher
Huawei selbst gibt die Größe des internen Speichers mit 1 GByte an. Tatsächlich lassen sich davon aber nur knapp 100 MByte nutzen. Der Rest wird vom Betriebssystem und vorinstallierten Programmen beansprucht. Glücklicherweise lässt sich der Speicher vom Ascend Y200 via Micro-SD-Karte auf bis zu 32 GByte erweitern. Der Kauf einer externen Speicherkarte (Tipp der Redaktion: Gleich auf 16 GB oder 32 GB zurückgreifen, um ausreichend Reserven zu haben.) ist auch dringend anzuraten, möchte man das Smartphone vernünftig nutzen.

Kamera
Die 3,2-Megapixel-Kamera ist der größte Schwachpunkt beim Ascend Y200. Aufgrund fehlender Foto-LED ist man auf gute Lichtverhältnisse angewiesen, um brauchbare Fotos zu schießen. Zudem sorgt der fehlende Autofokus häufig für unscharfe, verwackelte Bilder. Nahaufnahmen sind damit erst gar nicht möglich. Die extrem lange Auslöseverzögerung macht das Fotografieren ebenfalls nicht leichter. Alles in allem taugt die Kamera lediglich für Schnappschüsse.

Internetverbindung
Das Huawei Ascend Y200 unterstützt alle gängigen Datenübertragungsstandards. Sowohl der WLAN-Betrieb als auch ein schneller mobiler Betrieb über HSDPA mit Downloadgeschwindkeiten von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde sind problemlos möglich.

Handhabung
Das Betriebssystem Android in Version 2.3 macht die Bedienung extrem leicht und intuitiv. Neulinge dürften damit kaum Probleme haben und sich schnell zurecht finden.

Ausstattung
Der 800 MHz Prozessor ist ausreichend flott und ermöglicht eine Nutzung ohne großartige Ruckler. Neben dem Kernstück ist die zusätzliche Ausstattung eigentlich nicht der Rede wert. Im Lieferumfang befinden sich noch ein 1400 mAh Li-Ion-Akku, ein Ladekabel sowie eine Lidl Mobile SIM-Karte mit 25 Freiminuten.

Fazit
Das Huawei Ascend Y200 ist ein empfehlenswertes Einstiegsgerät in die Welt der Smartphones. Für 100 Euro erhält man ein Gerät mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis, das bis auf die schwache Kamera einen durchweg guten Eindruck hinterlässt und in seiner Preisklasse nahezu konkurrenzlos ist.

Huawei Ascend Y200

Preis: EUR 99,99

Empfehlung: Tolles Smartphone mit einem top Preis-Leistungs-Verhältnis

Update
Da die zur Verfügung stehenden Smartphones bei Lidl wieder stark begrenzt sein werden, und der Ausverkauf daher schnell vollzogen sein wird, sei folgender Hinweis interessant:
Ab dem 7. Mai wird das Huawei Ascend Y200 vom Mobilfunkanbieter Fonic in identischem Umfang angeboten. Hier liegt dann im Lieferumfang ebenfalls eine SIM-Karte mit 25 Freiminuten bei. Schnäppchenjäger bekommen also eine 2. Chance.

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0