„ß“ wird internetfähig: E-Mail-Adresse und Internetadresse ohne „ss“ möglich

News vom 17.11.2010

Seit gestern gibt es offiziell E-Mail- und Internetadressen mit „ß“. Bereits seit dem 26. Oktober konnten Inhaber einer Internetdomain mit der Endung .de und dem Bestandteil „ss“ zusätzlich die entsprechende .de-Domain mit „ß“ statt „ss“ registrieren.

Gültig ist diese Regelung zu E-Mail-Adressen und Internetadressen mit „ß“ seit dem gestrigen Dienstag, 10 Uhr. Seit diesem Zeitpunkt hat die zentrale Registrierstelle Deutsches Network Information Center eG, kurz DENIC, die Freischaltung für E-Mail- und Internetadressen mit „ß“ vorgenommen.

Diese Regelung dürfte alle Internetuser freuen, die ein „ß“ in ihrem Namen tragen und/oder die Internetseiten mit deutschsprachigen Inhalten erstellen wollen, die es unter einer Domain mit „ß“ geben soll.

Allerdings können diese Adressen in den meisten Fällen nur mit Tastaturen aufgerufen werden, auf denen es eine „ß“-Taste gibt. Die DENIC verwaltet über 13 Millionen Domains, die .de als Endung tragen.

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0