Telefónica Deutschland: Kauf von E-Plus abgeschlossen

News vom 01.10.2014

Mit Beginn des vierten Quartals dieses Jahres hat Telefónica Deutschland es mitgeteilt: Die Übernahme beziehungsweise der Erwerb der E-Plus Gruppe ist beendet. Jetzt sei die Bahn frei, um „das führende digitale Telekommunikationsunternehmen in Deutschland“ zu bilden …

Die zwei Hauptgründe dafür, dass es nun keine Hindernisse mehr gebe, dieses Ziel zu erreichen, sind laut Telefónica Deutschland die finale Freigabe der Transaktion seitens der zuständigen Europäischen Kommission und der erfolgreiche Vollzug der Barkapitalerhöhung.

In Zukunft soll Thorsten Dirks der CEO (Geschäftsführer), Markus Haas der COO (Manager des operativen Geschäfts) und Rachel Empey der CFO (Finanzchef) sein. Alle drei formen den Vorstand der (neuen) Telefónica Deutschland Holding AG.

Das größte deutsche Telekommunikationsunternehmen?
Infolge des Zusammenschlusses von Telefónica Deutschland mit O2 als Hauptmarke und E-Plus Gruppe entstehe „einer der größten Telekommunikationsanbieter in Deutschland mit fast 47 Millionen Kundenanschlüssen und einem Pro-forma-Umsatz von rund 7,9 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2013. Nach Mobilfunk-Kundenzahlen ist das Unternehmen die Nummer eins im Markt“. So steht es in einer Pressemitteilung von Telefónica Deutschland, die am heutigen 1. Oktober 2014 veröffentlicht wurde.

Eine wichtige Rolle nehme jetzt das Thema gesellschaftliche Digitalisierung ein, die „einen radikalen Umbruch der gesamten Telekommunikationsbranche“ nach sich ziehe. Das findet Thorsten Dirks. „Unser klares Ziel ist es, das führende digitale Telekommunikationsunternehmen in Deutschland zu schaffen.“

Markus Haas meint: „Im Fokus stehen die Bedürfnisse unserer Kunden. Diesen wollen wir das aus ihrer Sicht beste Erlebnis beim Netz, Produkten und Services bieten.“

Rachel Empey wird in der Mitteilung über den abgeschlossenen Kauf von E-Plus durch Telefónica Deutschland mit diesen Worten zitiert. „Durch die Synergien beim Zusammenschluss der beiden Unternehmen werden wir auch Mehrwert für unsere Aktionäre schaffen“. Jene „sollen auch weiterhin von einer attraktiven Dividende profitieren“, wobei Telefónica Deutschland als Unternehmen seine finanzielle Flexibilität nicht verliere.

KPN bekomme als vorheriger Eigentümer der E-Plus Gruppe eine Barzahlung und „Anteile an der neu formierten Telefónica Deutschland Holding AG“.

Was bedeutet der Kauf von E-Plus für die Kunden?
Durch den mittlerweile beendeten Transaktionsprozess ist E-Plus eine 100-prozentige Tochter von Telefónica Deutschland geworden. Das bedeutet für die Kunden, dass sich nichts verändern soll – vorläufig.

(mb/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Erfahrungsbericht
Ihr Name


Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)


Ihre Bewertung:
Loading ... Loading ...

Ihr Erfahrungsbericht

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0