Unitymedia: Schwere Störung am 20. August 2015

News vom 20.08.2015

Am frühen Donnerstagmorgen dieser Woche meldeten zahlreiche Kunden von Unitymedia, dass sie weder fernsehen noch telefonieren, geschweige denn im Internet surfen können. Gegen 8:30 Uhr verbesserte sich die Lage wieder Richtung Normalzustand …

Vor allem in den Bundesländern Hessen und Nordrhein-Westfalen litten die Kunden unter dem Totalausfall des Unitymedia-Netzes: TV, Telefon, Internet? Fehlanzeige, nichts ging mehr.

Unitymedia: 3 Stunden Komplettausfall
Die Störungen begannen am Donnerstagmorgen gegen 6:00 Uhr – zumindest meldeten sich da verstärkt die Kunden in den sozialen Medien, um mitzuteilen, dass bei Unitymedia nichts mehr gehe.

Laut offiziellen Angaben begann die schwere Störung etwa eine halbe Stunde eher und dauerte rund drei Stunden: „Die Großstörung im Netz von Unitymedia ist seit 8:30 Uhr am Donnerstag, den 20.08.2015, vollständig behoben. Die internetbasierten Dienste (Internet, Telefonie, VoD) sind seit dieser Zeit wieder verfügbar“, war in einer aktuellen Meldung von Unitymedia zu lesen.

Interessantes zu den Zeitangaben: Der erste offizielle Tweet für die schwere Störung – so ist es jedenfalls unter „Unitymedia Hilfe“ alias @UnitymediaHilfe zu lesen – wurde um 1:10 Uhr abgesetzt und dann noch einmal um 4:20 Uhr. Die entsprechenden, dem Voraus gehenden Facebook-Posts sind mit den Uhrzeiten 0:48 Uhr und 04:13 Uhr gekennzeichnet.

Was war der Grund für die Störung?
Das Fahnden nach der Ursache für den Ausfall im Netz von Unitymedia sei ein interner Systemfehler gewesen. Durch ihn habe „es am Donnerstag in der Zeit zwischen 5:30 Uhr und 8:30 Uhr zu einem Totalausfall aller internetbasierten Dienste“ gegeben, und zwar in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen.

„Kunden, die ihre Internetdienste auch nach diesem Zeitpunkt noch nicht nutzen können, empfehlen wir, das Kabelmodem bzw. den Router einmal vom Stromnetz zu trennen und nach kurzer Pause wieder anzuschalten“, so der Rat seitens Unitymedia.

KabelBW oder Unitymedia? Seit dem 1. April dieses Jahres gibt es die Marke KabelBW nicht mehr; seitdem werden alle Produkte des Mutterkonzerns Liberty Global (in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen) unter dem Markennamen Unitymedia angeboten.

(mb/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0