Breitband: Deutschland liegt auf Rang vier

News vom 10.09.2009

Nach einer aktuellen Berechnung des US-amerikanischen Broadband Forum liegt die Bundesrepublik im Ländervergleich, was die Ausstattung der Haushalte mit Breitbandanschlüsse anbelangt, auf Position vier.

So habe es zum Ende des zweiten Quartals 2009 in Deutschland 24 Millionen Breitbandzugänge gegeben, mit denen mindestens mit einer Bandbreite von 128 Kilobit pro Sekunde im Downstream durchs Internet gesurft werden konnte. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum ist das eine Steigerung um 14 Prozent.

Die Rangliste des Broadband Forums führt China an mit 94 Millionen Breitbandanschlüssen. Dahinter folgen auf Rang zwei und drei die USA und Japan. Nach Deutschland vervollständigen Frankreich, Großbritannien, Südkorea, Italien, Brasilien und Kanada die Top Ten.

Große Zuwächse bei der Breitbandversorgung wurden Osteuropa und Lateinamerika mit 29,36 Prozent beziehungsweise 31,36 Prozent registriert. In Westeuropa gab es dagegen nur eine Steigerung um 9,96 Prozent.

(mb/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0