Steinmeier will Breitband AG

News vom 24.08.2009

Der deutsche Außenminister und SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier hat eine Forderung: Die Netzbetreiber der Bundesrepublik sollten sich zu einer Breitband AG zusammenschließen.

Das geht aus einem Bericht der Tageszeitung „Handelsblatt“ hervor, der in der Ausgabe vom 21. August 2009 veröffentlicht wurde. Die Forderung Frank-Walter Steinmeiers nach einer Breitband AG sei Teil seines Deutschland-Plans, den er am 2. August vorstellte.

Mit dem Zusammenschluss der Netzbetreiber soll der Auf- beziehungsweise Ausbau des Breitbandnetzes forciert werden. Laut Schätzungen der SPD belaufen sich die Kosten für diese Maßnahmen auf bis zu 50 Milliarden Euro.

Die Bundesregierung hatte im Februar dieses Jahres den Beschluss gefasst, dass bis 2014 drei Viertel aller deutschen Haushalte via Glasfaser-Breitband (VDSL) im Internet surfen können. Dabei soll die Bandbreite mindestens 50 Megabit pro Sekunde betragen.

(pk/teledir)

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0