DSL 16000

DSL 16000 ist der zur Zeit schnellste DSL Anschluss und hat sich als Standard bei den Anbietern durchgesetzt. Damit lässt sich das Internet mit all seinen Vorzügen genießen. Egal ob Videotelefonie, Internet TV oder große Downloads. Das alles ist mit DSL 16000 problemlos möglich.

Welche Fragen tun sich rund um DSL 16000 sonst noch auf? Wir bringen Licht ins Dunkel und versuchen Ihnen einen bestmöglichen Überblick in die Thematik zu verschaffen.

  1. Welche DSL 16000 Anbieter gibt es?
  2. Wo ist DSL 16000 verfügbar?
  3. Warum empfange ich kein DSL 16000?
  4. Wie schnell ist DSL 16000?
  5. Wer braucht DSL 16000?
  6. Was ist DSL 16000 plus?

1. Welche DSL 16000 Anbieter gibt es?
Aufgrund zahlreicher Konsolidierungen ist der DSL-Markt in den letzten Jahren immer überschaubarer geworden. Dennoch haben die einzelnen Anbieter enorm viele DSL 16000 Tarife im Angebot, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten:

VergleichDSL Speed
in KB
Flatrate
DSL/Telefon
ZugangsartLaufzeitKosten

Internet 16
16.000 KB / TV-Kabel 24 Monate
15.74 €/Monat

Preisdetails

2er Kombi 16
16.000 KB / TV-Kabel 24 Monate
17.49 €/Monat

Preisdetails

Internet & Phone 16
16.000 KB / TV-Kabel 24 Monate
19.16 €/Monat

Preisdetails

Surf 16000
16.000 KB / DSL 24 Monate
19.95 €/Monat

Preisdetails

DSL Zuhause M
16.000 KB / DSL 24 Monate
19.95 €/Monat

Preisdetails

Surf & Phone Flat Special
16.000 KB / DSL 24 Monate
19.99 €/Monat

Preisdetails

DSL Zuhause S
16.000 KB / DSL 24 Monate
21.20 €/Monat

Preisdetails

DSL 16 komfort
16.000 KB / DSL 24 Monate
22.87 €/Monat

Preisdetails

Komplett 16000
16.000 KB / DSL 24 Monate
24.95 €/Monat

Preisdetails

O2 DSL All-in M
16.000 KB / DSL 24 Monate
26.03 €/Monat

Preisdetails

O2 DSL All-in M
16.000 KB / DSL 1 Monat
28.12 €/Monat

Preisdetails

Doppel Flat 16000
16.000 KB / DSL 24 Monate
29.99 €/Monat

Preisdetails

Doppel Flat 16000
16.000 KB / DSL 1 Monat
29.99 €/Monat

Preisdetails

MagentaZuhause S
16.000 KB / DSL 24 Monate
30.95 €/Monat

Preisdetails

Sat 16.000 Speed
16.000 KB / Satellit 24 Monate
31.90 €/Monat

Preisdetails

Call & Surf Comfort Funk S
16.000 KB / Mobil (LTE) 24 Monate
33.20 €/Monat

Preisdetails

2. Wo ist DSL 16000 verfügbar?
DSL 16000 ist in allen Großstädten und Ballungsgebieten Deutschlands so gut wie flächendeckend verfügbar. Im ländlichen Bereich zeichnet sich jedoch ein vollkommen anderes Bild ab. Hier ist DSL zwar häufig vorhanden, allerdings erreicht die meisten Haushalte nicht die volle Bandbreite. Technisch bedingt muss dort häufig mit wesentlich langsameren DSL Geschwindigkeiten ausgekommen werden. Immerhin haben laut BITKOM über 99 Prozent aller deutschen Haushalte mittlerweile Internetzugänge mit Übertragungsraten von mindestens 1Mbit/s. Zwar ließe sich die Verfügbarkeit und Geschwindigkeit durch immense Ausgaben erhöhen, allerdings liegt der Fokus auf dem Land mittlerweile auf neueren Technologien. Allen voran LTE.
Dennoch ist DSL nach wie vor der beliebteste Breitband-Internetzugang. Laut Bundesnetzagentur gab es im Jahr 2012 rund 23,3 Millionen Anschlüsse, was 83 Prozent entspricht. Allerdings sind die Zahlen rückläufig. Noch ein Jahr zuvor nutzen 86 Prozent der Deutschen einen DSL-Anschluss. Im gleichen Jahr verzeichnete das Kabel-Internet eine Zunahme von 20 Prozent um kam deutschlandweit auf 4,4 Millionen Anschlüsse.

Tipp: Die DSL Verfügbarkeit vor Ort kann mit Hilfe unseres kostenlosen DSL Verfügbarkeitschecks ermittelt werden.

3. Warum empfange ich kein DSL 16000?
Wenn an einem Wohnort kein DSL 16000 zur Verfügung steht, dann sind dort wahrscheinlich nie die hierfür notwendigen Leitungen verlegt worden. In solch einem Fall hilft nur abwarten und hoffen, dass dies von einem der DSL Anbieter nachgeholt wird.
Anders sieht es hingegen aus, sofern DSL 16000 zwar vertraglich zugesichert wurde, die tatsächliche Geschwindigkeit vor Ort aber wesentlich niedriger ausfällt. Laut einer aktuellen Studie der Bundesnetzagentur, die zwischen Juni und Dezember 2012 durchgeführt wurde, liefern Internetanschlüsse nämlich häufig nicht die Bandbreite, mit der sie beworben werden. Die Faktoren hierfür sind vielschichtig. Gründe können z. B. in der Länge der Anschlussleitung zu finden sein oder in der zeitgleichen Nutzung einer Leitung durch mehrere Kunden. Auch Modem-Einstellungen oder Systemeinstellungen können die DSL Geschwindigkeit nachhaltig ausbremsen. Häufig liegt die Schuld aber bei den Anbietern selbst. Daher müssen Internet-Provider seit Mai 2012 schon vor Vertragsabschluss darüber informieren, welche tatsächliche Bandbreite an einem Wohnort verfügbar ist.

4. Wie schnell ist DSL 16000?
Die maximale Bandbreite von DSL 16000 ist wie folgt gegliedert: Im Downstream (beim Download von Daten aus dem Internet) stehen maximal 16.000 Kbit/s zur Verfügung. Für den Upstream (beim Upload von Daten in das Internet) beträgt die maximale Bandbreite 1.024 Kbit/s.
Allerdings muss diese Geschwindigkeit durch den Anbieter nicht permanent zur Verfügung gestellt werden. Dieser gewährt in der Regel nur einen sogenannten Bandbreitenkorridor, der sich bei DSL 16000 zwischen 6.304 Kbit/s und 16.000 Kbit/s im Downstream und 576 Kbit/s und 1.024 Kbit/s im Upstream bewegt.
Um am besten zu verstehen, was die Angaben in der Realität bedeuten, haben wir die Dauer für den Up- und Download bei verschieden schnellen DSL Anschlüssen verglichen.

Tipp: Mit unserem Download-Rechner lässt sich die Dauer eines Downloads in Abhängigkeit der Geschwindigkeit und Datenmenge individuell berechnen.

5. Wer braucht DSL 16000?
DSL 16000 kann man als Allround-Anschluss unter den Internetzugängen bezeichnen, da man hiermit nicht nur schnell im Internet surfen kann, sondern auch große Downloads zügig von statten gehen. Der Zugriff auf Multimedia-Dienste mit Foto- und Video-Anwendungen sowie der Empfang von Fernsehen in hochauflösender HDTV-Qualität ist ebenso möglich. Die hohe Bandbreite ermöglicht zudem das Anschließen mehrerer Rechner an nur einem Anschluss ohne merkliche Performance-Einbußen beim Surfen.

6. Was ist DSL 16000 plus?
Technisch gesehen basieren sowohl DSL 16000 als auch DSL 16000 plus bzw. DSL16+ auf dem gleichen Standard – nämlich ADSL2+. Allerdings ist DSL 16000 plus nur in GbE-Ausbaugebieten (Gigabit-Ethernet-basierten Zuführungsnetzen) verfügbar und herkömmliches DSL 16000 in den weit verbreiteten ATM-Netzen (Asynchronous Transfer Mode). Der Hauptunterschied liegt hier in der Dämpfung, die in GbE-Netzen geringer ausfällt und somit bei DSL 16000 plus Anschlüssen eine höhere Mindestbandbreite verfügbar macht. Wie bereits erwähnt steht bei herkömmlichen DSL 16000 ein Bandbreitenkorridor zwischen 6.304 Kbit/s und 16.000 Kbit/s im Downstream und 576 Kbit/s und 1.024 Kbit/s im Upstream zur Verfügung. Bei DSL 16000 plus erhört sich dieser und liegt im Downstream zwischen 10.000 Kbit/s und 16.000 Kbit/s und im Upstream zwischen 800 Kbit/s und 1.000 Kbit/s.

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0