Nokia: Marke ist jetzt auch Geschichte – aus Nokia Lumia wird Microsoft Lumia

News vom 23.10.2014

Es gab einmal eine Zeit, da war der finnische Handyhersteller Nokia Marktführer: Fans und Interessenten konnten sich damals auf die innovativsten Handys überhaupt freuen. Wie gesagt: Das war einmal. Und nun soll zudem der Markenname „Nokia“ der Vergangenheit angehören …

Zumindest in puncto Smartphone soll Nokia nicht mehr auftauchen: Die Geräte der Reihe Nokia Lumia sollen das „Nokia“ nicht mehr im Modellnamen tragen.

Nokia: Namenslizenz an Microsoft für zehn Jahre
Noch bis zum Jahr 2012 hat Nokia – international betrachtet – die meisten Handys verkauft. Der US-amerikanische Konzern Microsoft hatte die Handysparte von Nokia vor ein paar Monaten für einen Preis von 7,2 Milliarden US-Dollar übernommen, und zwar ohne dass die Marke „Nokia“ im Übernahmepaket enthalten war.
Daraufhin hatte Microsoft erklärt, der Name Nokia werde für einfache Modelle zehn Jahre lang gegen Lizenzgebühren genutzt: Für teurere Smartphones plante Microsoft lediglich eine begrenzte Nutzungsfrist ein.

Darum scheint es aus Sicht von Microsoft auch nur logisch zu sein, den Namen „Nokia“ beim Lumia zu streichen beziehungsweise durch den eigenen Firmennamen zu ersetzen. Diesen Plan hat Microsoft im Übrigen offiziell gegenüber dem US-amerikanischen Tech-Blog „The Verge“ verlauten lassen. Der entsprechende Eintrag dazu ist auf den 21. Oktober 2014 datiert.

Darin ist unter anderem zu lesen: „Microsoft Lumia ist der neue Markenname, der den Platz von Nokia (…) einnimmt. Die Namensänderung folgt einem langsamen Übergang von Nokia.com zu Microsofts neuer mobiler Seite, und Nokia France wird das erste von vielen Ländern sein, das „Microsoft Lumia“ für seinen Facebook-Account, Twitter-Account und seine anderen Social-Media-Accounts adoptiert.“ Das Ganze solle – in weiteren Ländern ebenfalls – in den kommenden Wochen vonstatten gehen.

Bye, bye, Nokia …
Mit der Umbenennung in Microsoft Lumia und bei den Internetauftritten verschwindet der Name einer Kultmarke: Eine E-Mail per Handy abrufen ermöglichte Nokia bereits im Jahr 1996. Bei einer Menge weiterer Innovationen war der ehemals finnische Konzern danach gleichfalls auf dem Spitzenplatz anzutreffen: Internetfunktion und Kamera wurden schnell in die Handys von Nokia integriert. Doch allmählich wurde Nokia von der Konkurrenz eingeholt – und schließlich überholt …

(pk/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0