Vodafone TV: Zwölf HD-Sender beim Start

News vom 22.02.2011

Bei der Telekom und Alice DSL gibt es seit einigen Monaten HD-TV im Angebot – HD steht für High Definition. Vodafone wird nun zum neuen Konkurrenten, denn seit dem 17. Februar 2011 gibt es „Vodafone TV“: Mittels der sogenannten Hybrid-Box, die als Hardware benötigt wird, können Vodafone-Kunden TV via Kabel, Satellit und in Form von Internetfernsehen (IPTV) via DSL empfangen.

In der Basisversion gibt es bei Vodafone laut einer Pressemitteilung „rund“ 62 Sender, von denen zwölf HD-Sender sind. Unter den HD-Sendern seien ARD, ZDF, RTL, SAT.1, ProSieben, VOX, Kabel Eins und Sport1.

HD-TV können Kunden nutzen, die einen Satellitenanschluss oder einen DSL-Anschluss mit mindestens zehn Megabit pro Sekunde im Download haben. Vodafone TV lässt sich ab einer Downloadgeschwindigkeit von fünf Megabit pro Sekunde realisieren. Auf das HD-Kino aus der Onlinevideothek kann zugreifen, wer einen Anschluss mit maximal zwei Megabit pro Sekunde im Download hat: Der gewünschte Film wird nachts auf die Festplatte der Vodafone-TV-Box geladen, wobei diese eine Speicherkapazität von 320 Gigabyte hat.

(eh/teledir)
Empfehlen Sie diese News weiter
Bleiben Sie auf dem Laufenden:

Tipps:

  • Sie haben Fragen? Stellen Sie diese zum Thema: DSL
  • Vergleichen und Geld sparen: Internettarife

Weitere News:

Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Name

Ihre E-Mail (wird nicht angezeigt)

Ihre Webseite (optional)

Ihr Kommentar

Tarife vergleichen
Nutzen Sie hierfür die Vergleichs-Button neben oder unter den einzelnen Tarifen.
Handytarife
    0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
    Internettarife
      0 Tarife ausgewählt » Jetzt vergleichen!
      0